Diabetes bei Affen geheilt

Für Zuckerkranke sind die Heilungschancen gestiegen, nachdem amerikanische Forscher Affen von der Krankheit befreien konnten. Norma Kenyon von der University of Miami und ihre Kollegen hatten den Tieren insulinproduzierende Zellen aus der Bauchspeicheldrüse anderer Affen eingepflanzt. Die Abstoßreaktion durch das Immunsystem verhinderten sie mit einem Medikament namens Anti-CD154, das sich noch im Experimentierstadium befindet.

Drei der sechs Versuchstiere leben inzwischen seit über einem Jahr mit den transplantierten Zellen und produzieren Insulin in ausreichender Menge. Sie bekamen keinen Rückfall, nachdem Anti-CD154 abgesetzt wurde.

Es ist nicht das erste Mal, daß Patienten Bauchspeicheldrüsen-Zellen eingepflanzt werden. Doch bisher erfüllten die Transplantate nach einem Jahr nicht einmal bei jedem Dritten mehr ihre Funktion. Nur jeder Zehnte kam weiter ohne Insulinspritze aus.

Rüdiger Vaas

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!