Warm, wärmer, am wärmsten

Die Temperatur der Weltmeere war im vergangenen September so hoch wie noch nie seit dem Beginn der Messungen im Jahr 1854. Nach einer Studie von Forschern um Axel Timmermann von der Universität Hawaii in Mānoa lag sie um 0,6 Grad Celsius über dem langjährigen Mittelwert. Grund für den Rekord sind Westwinde, die große Mengen warmen Wassers aus dem äquatorialen Westpazifik vor die Küste Nordamerikas gedrückt hatten, wo die im Wasser gespeicherte Wärme freigesetzt wurde.

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!