Herzlichen Super-Pi-Tag!

Die Pi-Zahl (Foto: Marek Uliasz/Thinkstock)
Die Pi-Zahl (Foto: Marek Uliasz/Thinkstock)

Der 14. März 2015 ist ein besonderer Tag - zumindest für alle Freunde der Mathematik. In US-amerikanischer Schreibweise haben wir den 3/14/15 und das entspricht den ersten Stellen der PI-Zahl. Happy Super Pi Day!

Teilt man den Umfang eines Kreises durch seinen Durchmesser, erhält man immer die gleiche Zahl, unabhängig davon, ob der Kreis riesig groß oder winzig klein ist. Diese Zahl wird mit dem griechischen Buchstaben π (pi) bezeichnet und ist etwas größer als 3. Jedes Kind lernt in der Schule ihre ersten drei Stellen 3,14 auswendig, tatsächlich aber hat sie unendlich viele Stellen nach dem Komma. Die Zahl π  hat in allen Bereichen des Lebens, in denen Mathematik eine Rolle spielt, eine so große Bedeutung, dass sie sogar einen eigenen Gedenktag bekommen hat.

2009 erklärte das Repräsentantenhaus der USA den 14. März zum National Pi Day. Das Datum ist nicht zufällig gewählt worden. In den USA schreibt man bei einem Datum zuerst den Monat und dann die Tageszahl. Der 14. März wird dort also als 3/14 geschrieben, und dies sind die drei ersten Stellen der Zahl π. Überzeugte Anhänger von π, die sich auch Piologen nennen, feiern den Pi-Tag mit dem Verzehr kreisrunder Kuchen, weil im Englischen pi und pie (Kuchen) gleich klingen. Piologen, die es besonders genau nehmen, schneiden ihren Pi-Pie um genau um 1:59:26 Uhr an, denn die ersten acht Stellen von π sind 3,1415926.

Ein Festtag für Piologen

In diesem Jahr können Piologen und andere Zahlen-Freaks aus aller Welt einen Super-Pi-Tag feiern, der erst in 100 Jahren wieder kommt. Der 14. März 2015 gibt in amerikanischer Schreibweise 3/14/15 die ersten fünf Stellen von π wieder. Mit der Zeit 9:26:53 Uhr kommt man auf insgesamt zehn Stellen von π.

Europäische Piologen können nur neidvoll über den Atlantik schielen. Sie haben in ihrer europäischen Schreibweise leider kein Pi-Datum, denn weder ein 3.14. noch ein 31.4. kommen im Kalender vor. Die Bemühungen europäischer Piologen um eine Kalenderreform, die den April um einen Tag verlängert und den Mai dafür um einen Tag verkürzt, waren bisher erfolglos und werden es vermutlich auch in Zukunft bleiben. Als etwas kümmerlicher Ersatz haben sie nur den 22. Juli, den sie als 22/7 schreiben können. Rechnet man diesen Bruch aus, erhält man eine Zahl, die mit 3,14 beginnt.

 

Heinrich Hemme

ist Professor für Physik an der Fachhochschule Aachen. In bild der wissenschaft schreibt er jeden Monat knifflige Alltagsrätsel in der Rubrik "Heinrich Hemmes Cogito".

 

Für's Auge: Zum Super-Pi-Tag hat die NASA eine Infografik für Schüler erstellt.

 

Fotos: Marek Uliasz/Thinkstock; K. Schöne

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!