bild der wissenschaft 11/2013

EUROPAS GEHEIMNISVOLLE FRÜHZEIT

> Neandertaler: Viel früher ausgestorben als gedacht
> Cro-Magnon-Mensch: Was vor 40 000 Jahren geschah

UNSERE HIGHLIGHTS DIESEN MONAT

TITEL_EUROPAS GEHEIMNISVOLLE FRÜHZEIT
Neue Datierungen rücken im eiszeitlichen Europa einiges zurecht. So starb der Neandertaler viel früher aus als bisher angenommen. Die alten Ausrottungs-Szenarien sind passé.

IMMERZU MÜDE? AB INS SCHLAFLABOR!
Wenn Schläfrigkeit und Erschöpfung zum Dauerzustand werden, ist man mit Sicherheit krank. Viren scheinen – anders als bislang gedacht – nicht im Spiel zu sein. Ärzte nahmen jetzt die Rückenmarksflüssigkeit unter die Lupe.

MIT NEUEN TRICKS AUF KUNDENFANG
Inzwischen ein gewohntes Phänomen: Beim Besuch von Webseiten poppt ständig individuell zugeschnittene Werbung auf. Unser Verhalten im Internet wird ständig beobachtet und für Marketingzwecke ausgewertet.

HÄUSER OHNE HEIZKOSTEN
Neubauten verbrauchen fast keine Energie mehr. Und die nächste Häusergeneration erzeugt sogar welche.

ALLES BERECHNUNG!
Erfolg für die mathematische Modellierung: Berliner Forscher haben am Rechner einen Wirkstoff gegen Schmerzen entworfen.


ZUR SACHE - Gedanken unseres Chefredakteurs

2014: bdw wird 50!

Höchste Zeit also, dass wir unsere 540 000 Leserinnen und Leser mitbestimmen lassen, über was – und vor allem wie – in ihrem bild der Wissenschaft oder unter wissenschaft.de künftig berichtet werden soll.
Bitte mailen oder schreiben Sie mir Ihre Anregungen.
Unter allen Einsendern verlosen wir zwölf Einladungen zur Teilnahme an der bdw-Redaktionskonferenz, in der wir uns mit der Umsetzung Ihrer Wünsche ausführlich beschäftigen.Nach getaner Arbeit lädt Sie die Redaktion zurBesichtigung der Druckerei, in der bild der Wissenschaft hergestellt wird, und zu einem stilvollen Essen ein.
Ich bitte um Ihre Vorschläge bis zum 30. November 2013.

wolfgang.hess@konradin.de
bild der Wissenschaft
Ernst-Mey-Straße 8
70771 Leinfelden-Echterdingen


Zum vollständigen Inhaltsverzeichnis


Dieses Heft bestellen

 

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe