bild der wissenschaft 02/2014

JUBILÄUMSAUSGABE - 50 Highlights

Das Beste aus 50 Jahren Forschung und Technik

UNSERE HIGHLIGHTS DIESEN MONAT



TITEL_50 HIGHLIGHTS
Zu seinem 50. Jubiläum hat bild der wissenschaft eine große Experten-Umfrage gestartet: Was war herausragend in den letzten 50 Jahren in Forschung und Technik? Hier ist das Ranking der häufigsten Nennungen – mit einer ausführlichen Vorstellung der Top Ten.

DIE PERFEKTE ILLUSION
Wie ein Spaziergang am Meeresgrund: Die Besucher der 45 Salzwasser- Aquarien in Stralsund bestaunen das Leben im Nordatlantik – Haie, Heringsschwärme, Kaltwasserkorallen. bild der wissenschaft schaut hinter die Kulissen.

LOVE HACKING oder: LIEBE IM JAHR 2064
Andreas Eschbach ist einer der erfolgreichsten deutschen Science-Fiction-Autoren. Exklusiv für die bdw-Leser hat er eine Kurzgeschichte geschrieben – über Service-Roboter der speziellen Art.

SCHWARZE LÖCHER AUS DER URZEIT
Eine geheimnisvolle Röntgenstrahlung durchflutet den Weltraum. Jetzt haben Astrophysiker entdeckt, woher sie stammt: von Energiemonstern aus der Zeit kurz nach dem Urknall.

IM ZWEIFEL GEGEN DEN ANGEKLAGTEN
Deutsche Gerichte geben zur Beurteilung von Angeklagten Gutachten in Auftrag, bei unabhängigen Experten. Doch vielen Gutachtern mangelt es an Kompetenz. Krasse Fehlurteile sind die Folge.


Editorial

Herzlich willkommen zu einer ganz besonderen Ausgabe von bild der wissenschaft — der 594. genau genommen!

Mit diesem Magazin feiern wir 50 Jahre bild der wissenschaft!

Was von uns in der Redaktion keiner für möglich hielt: Wir haben tatsächlich 163 Abonnentinnen und Abonnenten, die uns seit 1964 treu sind – dem ersten bdw-Jahr, in dem bloß vier Ausgaben erschienen sind. Lesen Sie den Bericht dazu auf der Seite 31. Aktuell bringen wir es auf 58 000 Abonnenten bei einer verkauften Auflage von 83 300 Exemplaren.

Dass sich bild der wissenschaft über fünf Jahrzehnte gut gehalten hat, verdanken wir Ihnen, unseren Käufern. Stellvertretend für die Redaktion – vorgestellt auf der nächsten Doppelseite – verneige ich mich vor Ihnen für Ihre Treue.

Ihre zahlreichen Anregungen haben dazu geführt, dass sich bild der wissenschaft entwickeln konnte und offensichtlich immer das bot, was Käufer schätzen.

Die vor Ihnen liegende Ausgabe ist voll von inhaltlichen und gestalterischen Neuheiten. Sie begleiten bild der wissenschaft ins sechste Jahrzehnt. Ich verspreche Ihnen: Sie werden Ihr bild der wissenschaft wiedererkennen. Und: Die März-Ausgabe wird ebenfalls mit einer Neuheit, einem Zusatznutzen bei Ihnen ankommen.

Längst haben wir „print pur" verlassen. Seit 1996 informiert bild der wissenschaft unter www.wissenschaft.de tagesaktuell über neue Erkenntnisse. Und seit 2012 können Sie bdw auch als PDF-Abo beziehen, seit wenigen Wochen sogar als Abo-App.

Zwei Sonderheft-Reihen runden die bdw- Familie ab: Neben bild der wissenschaft plus, die seit zwei Jahrzehnten höchst erfolgreich ist, gibt es seit November 2013 die Reihe bild der wissenschaft SPEZIAL, die sich auf ein besonderes Thema fokussiert.

Forschung ist in Deutschland noch immer nicht dort angekommen, wo sie in unserem an Bodenschätzen armen Land hingehört: in der gesellschaftlichen Mitte. Dabei prägt die Wissenschaft die Welt weit mehr als je zuvor in der gut 200 000-jährigen Geschichte des modernen Menschen.

Die Titelgeschichte dieser Jubiläumsausgabe ist ein guter Beleg dafür. Ab Seite 8 präsentieren wir unser Experten-Ranking der wichtigsten Meilensteine von Forschung und Technik in den vergangenen Jahrzehnten. Ich bin überzeugt: Schon nach kurzem Nachdenken werden Sie den bedeutendsten Meilenstein des jüngsten halben Jahrhunderts treffsicher erraten.

Hinein also ins Vergnügen unserer Jubiläumsausgabe!

Zum vollständigen Inhaltsverzeichnis


Dieses Heft bestellen

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe