So mischen China und Indien die Welt auf

UNSERE HIGHLIGHTS DIESEN MONAT

TITEL
CHINA UND INDIEN

Computer, Raumfahrt, Patente: In jedem Technologiebereich glänzt China mit Superlativen. Nachbar und Rivale Indien bläst zur Aufholjagd. Dabei setzen beide Länder verstärkt auf Bildung und Wissenschaft. Der Start einer 3-teiligen Serie.

HOFFNUNG FÜR MILLIONEN KINDER
Jedes Jahr sterben in tropischen Ländern Hunderttausende an Malaria, die meisten davon sind Kinder. Nach Jahrzehnten der Forschung soll nun der erste Impfstoff gegen die Krankheit auf den Markt kommen. Auch gegen Ebola gibt es einen ersten Impfstoff.

DIE ÄRA DER RIESENBOMBEN
In der Frühzeit des Sonnensystems gab es eine turbulente Phase, in der Himmelskörper häufig miteinander kollidierten. Das beeinflusste auch die Entstehung des Lebens auf der Erde.

DAS ÄLTESTE KUNSTWERK DER WELT
Zwei Zickzackbänder auf einer Muschelschale bezeugen: Die Wiege der Kunst stand in Südostasien – und ist mindestens 300 000 Jahre älter als bislang gedacht.

DER TURMBAU ZU ROTTWEIL
Ein weltweit einzigartiger Forschungsturm entsteht in Baden-Württemberg. In dem 246 Meter hohen Gebäude sollen Turbo-Aufzüge fit für den Einsatz in Wolkenkratzern gemacht werden.


Editorial


Indien und China: Nur allzu gerne ...

... werden beide Länder in einem Atemzug genannt, wenn es darum geht, unsere künftigen Kontrahenten zu lokalisieren. Klar: Beide Staaten sind riesig und haben eine gigantische Bevölkerung – 1,2 Milliarden sind es in Indien und 1,3 Milliarden in China. Doch müssen wir wirklich Angst haben vor diesen Riesen? Das ergründen wir in einer dreiteiligen Serie, in der wir diese Länder im Hinblick auf Bildung, Wissenschaft, Technologie, Wirtschaft und Umwelt durchleuchten. Den Anfang macht die Titel geschichte in diesem Heft, geschrieben von Markus Wanzeck. Er war schon häufig in Indien und China unterwegs und hat viele Dinge notiert, die mir – und gewiss auch den meisten bild der wissenschaft-Leserinnen und -Lesern – nicht geläufig sind. Oder wussten Sie, dass China zwischen 2011 und 2013 mehr Zement verbaut hat als die USA im 20. Jahrhundert?

In dem anschließenden Interview berichtet Peter Gruss, langjähriger Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, über aktuelle Forschungsanstrengungen beider Länder. Sein Statement am Schluss des Gesprächs ist geradezu ein Appell, endlich wirtschaftspolitisch auf die chine - sische Herausforderung zu reagieren.

Seit ich wissenschaftsjournalistisch arbeite, lese ich Berichte über die todbringende Krankheit Malaria – und wie Wissenschaftler diese Geißel bekämpfen wollen. 1997 endete ein bdw-Artikel so: „Die Malaria-Bekämpfer bewegen sich in ihrer Forschungsachterbahn nach einer langen Kriechphase momentan wieder rasant aufwärts. Vielleicht schaffen sie es zum ersten Mal, den bisher stets folgenden Absturz zu vermeiden."

Fast 20 Jahre später hofft der Pharma - gigant GlaxoSmithKline, dass die Weltgesundheitsorganisation WHO Ende 2015 eine Empfehlung für den von ihm entwickelten Impfstoff mit dem Insiderkürzel RTS,S aussprechen wird. Dieser Impfstoff wurde übrigens bereits im bdw-Beitrag von 1997 erwähnt. Das zeigt, wie viel Zeit bis zur Zulassung eines Medikaments vergeht.

„Hoffnung für Millionen Kinder" übertitelte bdw-Redakteurin Claudia Wolf ihren Artikel. Ob sich die Hoffnung erfüllt, werden wir natürlich verfolgen. Immerhin: Die Zahl der Malaria-Toten hat in den jüngsten Dekaden deutlich abgenommen – schätzte die WHO vor 20 Jahren, dass jedes Jahr 1,5 bis 2,7 Millionen Menschen an dieser Tropenkrankheit sterben, gibt es nach aktuellen Zahlen noch 600 000 Tote. Ursachen für diesen Rückgang sind der verbreitete Einsatz von Moskitonetzen und von Medikamenten, die helfen, wenn die Krankheit bereits ausgebrochen ist.

Ihr

Wolfgang Hess, Chefredakteur

 

Zum vollständigen Inhaltsverzeichnis

Dieses Heft bestellen

Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

Der Buchtipp

Wussten Sie, dass Schnaken einen singenden Penis haben? Wissenschaftler haben sich den Sex bei Tieren angesehen und allerlei Skurriles entdeckt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe