Stern im Rampenlicht

Wird ein Stern geboren, erstrahlt seine Umgebung. Wie hier in einem Bild des La Silla-Observatoriums der ESO in Chile, das den Stern HD 97300 zeigt. Die kosmischen Wolken um den Stern leuchten, weil Staubteilchen in der riesigen Wolke – dem Reflexionsnebel IC 2631 – dessen Licht streuen. Ähnlich wie bei einem Autoscheinwerfer im dichten Nebel. Die staubgefüllte Umgebung deutet Astronomen zufolge auch darauf hin, dass dort weitere Sterne entstehen werden.

Foto: ESO

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe