Bubble von Hubble

Das Hubble-Weltraumteleskop fasziniert stets aufs Neue mit erstaunlichen Bildern. Diese Aufnahme zeigt eine leuchtende Wolke aus Gas und Staub. Das Licht spenden Sterne im Inneren der Wolke. Der Blasennebel, auch "Bubble Nebula" oder NGC 7635 genannt, befindet sich rund 8000 Lichtjahre von der Erde entfernt im Sternbild Kassiopeia. Den Namen erhielt die Wolke, weil sie einer Seifenblase ähnelt. Entstanden war der Nebel durch den Sonnenwind eines massereichen Sterns.

Das Bild zeigt eine Falschfarbendarstellung. Blau gibt den Sauerstoff im Nebel wieder, Wasserstoff ist grün und Stickstoff rot wiedergegeben.

Foto: NASA, ESA, Hubble Heritage Team

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe