Strandschönheit

Kein bunter Vogel, sondern das zarte Füßlein eines Flohkrebses der Art Acanthohaustorius spinosus ist hier zu sehen. Das winzige Krustentier sammelten Forscher am Strand von Chesapeake Bay, USA, auf. Das nur 0,8 Millimeter lange Vorderbein ist mit federartigen Fortsätzen bestückt, mit denen die Wassertierchen Plankton sammeln, es zum Mundwerkzeug weiterreichen, wo es dann verspeist wird.

Flohkrebse sind aber auch ihrerseits ein proteinreicher Leckerbissen für Seevögel und damit ein wichtiger Bestandteil ihres Ökosystems. Sie zählen zur Ordnung der Amphipoden, deren Beine auf unterschiedliche Funktionen spezialisiert sind. Für diese Aufnahme wurde das Chitin des Exoskeletts eingefärbt und unter einem Konfokal-Mikroskop aufgenommen.

Foto: Igor Siwanowicz, HHMI Janelia Farm Research Campus

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe