Leuchtende Sternenstube

Ungefähr 4600 Lichtjahre liegt dieser Sternenhaufen von der Erde entfernt. Es ist Messier 18, von dem das "VLT Survey Telescope" am Paranal-Observatorium in Chile ein neues Bild geschossen hat. Die Aufnahme aus dem ESO-Observatorium kann Astronomen weitere Erkenntnisse über das Leben und Sterben von Sternen liefern. Die blau und weiß leuchtende Farbe der Sternenpopulation deutet darauf hin, dass sie noch sehr jung ist – vermutlich nur etwa 30 Millionen Jahre. Die lichtschwachen rötlichen Wolken bestehen aus ionisiertem rötlichem Wasserstoffgas. Messier 18 setzt sich vor allem aus Sternen zusammen, die einst aus derselben massereichen Gas- und Staubwolke entstanden sind.

Foto: ESO

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe