Verpfeif dich!

Der Eichelhäher scheint in der Luft zu stehen, dabei setzt er gerade zum Angriff auf den Buntspecht an. Der hat es sich just auf dem Ansitz des Eichelhähers bequem gemacht, der keine Eindringlinge auf seinem Stammplatz duldet. Dem Fotografen Heinz Buls gelang es, diesen Moment in Pfaffenhofen (Bayern) mit seiner Kamera festzuhalten. Mit seiner Aufnahme gewann er in diesem Jahr den Fitz Pölkin-Award, der im Rahmen des größten deutschen Naturfoto-Wettbewerbs "Glanzlichter 2016" vergeben wird. Buls erlebte in seinem Tarnversteck noch eine Fortsetzung der Szene: Der Eichelhäher flog mehrere Angriffe auf den Specht – er berührte den Kontrahenten aber nicht. Schließlich gab er auf und verschwand mit lautem Gekrächze.

Der Fritz Pölkin-Award wird zu Ehren des gleichnamigen deutschen Naturfotografen vergeben. Die insgesamt 90 Siegerbilder des Wettbewerbs "Glanzlichter 2016" werden vom 5. Oktober 2016 bis zum 8. Januar 2017 im Museum Koenig in Bonn gezeigt. Der Wettbewerb wird seit 1999 jährlich ausgeschrieben und vergibt Preise in acht verschiedenen Kategorien.

Foto: Heinz Buls

© wissenschaft.de - Ruth Rehbock
12.10.2016
Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe