Foto: iStock.com/Pontius

Ohren auf – und ab!

In einer Online-Umfrage mit sage und schreibe 28.113 Teilnehmern stellte sich heraus: Der Mensch knabbert seinen Oster-Schokohasen am liebsten von den Löffeln an abwärts. Das gaben 59 Prozent der Befragten an. Ungefähr ein Drittel hat kein Lieblingskörperteil am Hasen, das er oder sie als Erstes runterbeißen will, und vier Prozent nagen zuerst am Schwänzchen oder den Füßen.

Aber egal, ob Sie an den Ohren oder Pfoten beginnen – Hauptsache der Schokohase schmeckt!

Wir wünschen Ihnen frohe Ostern,

Ihre Redaktion von wissenschaft.de

© wissenschaft.de
13.04.2017
Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe