Psychedelische Impression

Die zunehmende Austrocknung des Aralsees stellt weltweit eine der größten vom Menschen verursachten Umweltkatastrophen dar. Seit 1960 hat der See rund 90 Prozent seines Wasservolumens verloren. Vor allem für den südlichen Teil des Sees - hier im Bild - kommt jede Hilfe zu spät: Er wird bis Ende des Jahrzehnts komplett austrocknen. Für diese Aufnahme wurden drei Radarbilder von Sentinel-1A in unterschiedlichen Farben miteinander kombiniert: Rot (aufgenommen am 17. Oktober 2014), Grün (vom 28. Dezember 2014) und Blau (vom 14. Februar 2015). Sie zeigen Veränderungen von Wasserspiegel und Trockenzone während dieser Zeitspanne. Ganz in Schwarz erstreckt sich auf der linken Seite der noch mit Wasser bedeckte Bereich.

Foto: Copernicus data (2014/2015)/ESA

Mehr dazu...

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe