Bildstrecke Weltsicht ISS

20.01.2016

Die Weltsicht der ISS

Seit fast 16 Jahren umrundet die Internationale Raumstation (ISS) die Erde. In dieser Zeit haben mehr als 200 Astro- und Kosmonauten auf der Station gearbeitet, insgesamt 1700 wissenschaftliche Versuche durchgeführt und 192 "Spacewalks" unternommen. Während ihres Aufenthalts auf der ISS startete die Besatzung aber nicht nur zahlreiche Experimente, sondern sie schoss auch spektakuläre Bilder von der Erde.

Einmal Crewmitglied auf der ISS sein: Schwerelosigkeit, 35-Stunden-Woche und ein herrlicher Ausblick auf die Erde. Man könnte neidisch werden, wäre da nicht das anspruchsvolle Training und eine langjährige Vorbereitung, die Astronauten durchlaufen müssen, bevor sie auf der ISS zum Einsatz kommen.

Auf die spektakuläre Aussicht müssen wir Erdlinge aber nicht vollkommen verzichten. Die Crew der ISS fotografiert regelmäßig den blauen Planeten aus der Weltallperspektive. Und sie teilt ihre Aussicht auf die Welt mit der Welt auf Twitter und Co. Dabei entstehen Aufnahmen von Wüsten, Unwettern, Gebirgen und nächtlichen Lichterspielen.

Berichte und Infos zur Internationalen Raumstation ISS gibt's bei der NASA.

 

Weitere Bildergalerien auf wissenschaft.de

Nachhaltigkeit auf die Palme gebracht

Die Palmölindustrie ist Umweltschützern schon länger ein Dorn im Auge. Rücksichtslose Großkonzerne roden hektarweise Tropenwald und terrorisieren die indigene Bevölkerung. Doch es gibt auch nachhaltige Ansätze in dieser Branche. Die Tequendema-Plantage in Kolumbien ist ein Beispiel dafür. weiter

Der bunte Planet

Mithilfe der Falschfarben-Fotografie erforschen Astronomen die Oberfläche des Planeten Mars. Die deutlichen Farbkontraste machen zum Beispiel verschiedene geologische Formationen sichtbar – und sind noch dazu ein farbenfroher Augenschmaus. weiter

Feuer und Eis

Die Erde ist ein Wüstenplanet. Nahezu die Hälfte der Landoberfläche ist von Wüsten bedeckt - nicht nur mit heißen sandigen Regionen, sondern auch mit klirrend kalten Einöden in den Polargebieten. Fotograf Michael Martin hat die Wüsten unserer Erde auf Bild gebannt. weiter

Auf Entdeckerkurs

Karten zeigen nicht nur die Lage von Orten, Gebirgen, Gewässern und Grenzen an, sie spiegeln auch das Weltbild derjenigen Epoche wider, in der sie entstanden sind. Unsere Bildstrecke bietet einen kleinen Streifzug durch die Kartografie der Menschheitsgeschichte. weiter

 

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

Rubriken

Der Buchtipp

Wissensbuch des Jahres 2016
Einsteins Berliner Jahre waren in jeder Hinsicht wegweisend: Er arbeitete an seiner bahnbrechenden Theorie der Gravitation, erwies sich als konsequenter Pazifist, und er fand eine neue Liebe. Thomas de Padovas Buch setzt diese Zeit eindrucksvoll in Szene.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe