Bildstrecke Felsenbilder

24.04.2015

Verborgene Kunst

Seit mehr als 30 Jahren reist der Brite David Coulson schon durch Afrika, um Felskunst zu dokumentieren. Aus einem privaten Freizeit-Interesse ist ein gigantisches Projekt geworden. Rund 25.000 Fotos hat er inzwischen von Malereien, Skulpturen und Gravuren gemacht und so digitale Kopien geschaffen. Denn die Originale sind an vielen Orten von Bergbau und Ölförderung bedroht.

Bei seiner Arbeit ist David Coulson inzwischen in 20 afrikanischen Staaten unterwegs gewesen. Manchmal bekommt er Hinweise aus der Bevölkerung, dass es an bestimmten Orten Bilder gibt, manchmal erzählen ihm Forscher, dass sie vor Jahren einmal zufällig welche entdeckt haben. Und hin und wieder folgt Coulson auch einfach seiner Intuition.

Einsatz für die Felskunst

Um zumindest einen Teil der jahrtausendealten Bilder zu erhalten, hat Coulson im Jahr 1996 den Verein TARA, kurz für "Trust for African Rock Art". Die Organisation hat sich vorgenommen, Felskunst in Afrika zu finden, wenn möglich zu konservieren, zu dokumentieren und die Bevölkerung zu sensibilisieren. Mit Persönlichkeiten wie Kofi Annan oder auch Nelson Mandela hat TARA seit seiner Gründung gewichtige Unterstützer gewinnen können und es zu internationaler Bekanntheit geschafft.

bild der wissenschaft berichtet in seiner Mai-Ausgabe ausführlich über den Fotografen und sein Projekt und zeigt einige der besonders beeindruckenden Bilder. Eine Serie weiterer Bilder finden Sie hier als Bildstrecke zusammengestellt.

 

Weitere Bildergalerien auf wissenschaft.de

Formen und Strukturen

Rau und glatt, eckig und rund, hart abgegrenzt oder verschwommen – die Vielfalt der Natur ist unermesslich. Eine Gruppe Fotografen hat das zum Thema einer Ausstellung gemacht, aus der wir ausgewählte Bilder zeigen. weiter

Tiere: Kampf ums Überleben

Tiere sind wahre Überlebenskünstler. Es gilt Weibchen und Männchen zusammenzubringen und den Nachwuchs sicher aufzuziehen. Um dabei erfolgreich zu sein, entwickeln Tiere abenteuerliche Strategien. weiter

 

Leben auf der ISS

Essen, schlafen, Weihnachten: Für die ISS-Besatzung ist Vieles gleich und doch so anders als auf der Erde. Wir zeigen Bilder vom Alltag auf der Raumstation. weiter

 

Weitere Bildergalerien

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe