Kurzstreckenflüge innerhalb Deutschlands

Einfach mal abheben

Kurzstreckenflüge innerhalb Deutschlands sind begehrt

Im deutschen Luftraum herrscht reger Betrieb: 300.242 Inlandsflüge starteten im letzten Jahr von den Hauptverkehrsflughäfen – und dazu kam noch der nichtgewerbliche Luftverkehr, also beispielsweise firmeneigener Werksverkehr. Fast 23.345.000 ­Personen wurden befördert, rund 264.000 Passagiere mehr als ein Jahr zuvor. Das höchste Fluggastaufkommen verbuchte die ­Verbindung München–Berlin mit fast zwei Millionen Privat- und Geschäftsreisenden in beide Richtungen, gefolgt von Berlin– Frankfurt am Main, München–Hamburg und München–Düsseldorf. Ein begehrtes Reiseziel ist auch die Insel Sylt, die ­eine attraktive Flugverbindung nach Düsseldorf hat: 72.500 Passagiere gingen hier in die Luft.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei gibt es hier.

Detailliertere Infos zum Thema beim Leibniz-Institut für Länderkunde.

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe