Kurzstreckenflüge innerhalb Deutschlands

Einfach mal abheben

Kurzstreckenflüge innerhalb Deutschlands sind begehrt

Im deutschen Luftraum herrscht reger Betrieb: 300.242 Inlandsflüge starteten im letzten Jahr von den Hauptverkehrsflughäfen – und dazu kam noch der nichtgewerbliche Luftverkehr, also beispielsweise firmeneigener Werksverkehr. Fast 23.345.000 ­Personen wurden befördert, rund 264.000 Passagiere mehr als ein Jahr zuvor. Das höchste Fluggastaufkommen verbuchte die ­Verbindung München–Berlin mit fast zwei Millionen Privat- und Geschäftsreisenden in beide Richtungen, gefolgt von Berlin– Frankfurt am Main, München–Hamburg und München–Düsseldorf. Ein begehrtes Reiseziel ist auch die Insel Sylt, die ­eine attraktive Flugverbindung nach Düsseldorf hat: 72.500 Passagiere gingen hier in die Luft.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei gibt es hier.

Detailliertere Infos zum Thema beim Leibniz-Institut für Länderkunde.

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe