Zu wenig Kita-Plätze

Wohin mit den Kindern?

Der Ausbau der Kleinkinderbetreuung gehört zu den zentralen familienpolitischen Projekten der Bundesregierung. Auf dem "Krippengipfel" 2007 vereinbarten Bund, Länder und Gemeinden, bis 2013 für 35 Prozent der unter Dreijährigen einen Krippenplatz anzubieten. Doch dieses Ziel wurde in allen westdeutschen Bundesländern verfehlt, außer in Hamburg. Seit dem 1. August 2013 haben die Eltern von ein- und zweijährigen Kindern einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Doch noch immer fehlen 120.000 Betreuungsplätze – aktuellen Prognosen zufolge liegt der Bedarf bei 780.000 Plätzen.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei gibt es hier.

Detailliertere Infos zum Thema beim Leibniz-Institut für Länderkunde.

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe