Im Brennpunkt: Dinosaurier

 


Foto: iStock/leonello

Am Beginn des Erdzeitalters Trias vor rund 250 Millionen Jahren entstanden die Dinosaurier. Fast 190 Millionen Jahre lang beherrschten die Giganten die Erde. Bis am Ende der Kreidezeit fast alle Arten ausstarben – vermutlich durch einen Meteoriteneinschlag im Golf von Mexiko. Paläontologen entdecken Jahr für Jahr neue Dino-Arten und können mehr und mehr ihr einstiges Aussehen rekonstruieren. Aktuelle Forschungsmeldungen dazu finden Sie in unserem Brennpunkt "Dinosaurier".

Dinos: Weder warm- noch kaltblütig

Dinos: Weder warm- noch kaltblütig

Besaßen die Dinos einen Stoffwechsel wie Reptilien oder waren sie bereits warmblütig wie Säuger und Vögel? Auf diese Frage antworten US-Forscher nun: Weder noch! Sie waren mesotherm.

weiter
Dinos: Weder warm- noch kaltblütig

Dinos: Weder warm- noch kaltblütig

Besaßen die Dinos einen Stoffwechsel wie Reptilien oder waren sie bereits warmblütig wie Säuger und Vögel? Auf diese Frage antworten US-Forscher nun: Weder noch! Sie waren mesotherm.

weiter
Meeressaurier: Gleiten statt Hundepaddeln

Meeressaurier: Gleiten statt Hundepaddeln

Paläontologen haben in China erstmals Fußabdrücke der Nothosaurier entdeckt. Sie geben einen Einblick darin, wie sich diese Meeresechsen vor 245 Millionen Jahren im Wasser bewegten.

weiter
Flugsaurier im Massengrab

Flugsaurier im Massengrab

Ein Sturm tötete vor 120 Millionen Jahren eine ganze Flugsaurier-Kolonie mitsamt Eiern – für die Paläontologen sind ihre jetzt in China entdeckten Überreste ein wahrer Schatz.

weiter
Der Mammutfauna auf der Spur

Der Mammutfauna auf der Spur

Ein deutscher Forscher hat den Ursprung der Tiergesellschaft rekonstruiert, die als sogenannte Mammutfauna riesige Lebensräume der Eiszeit dominierte. Überraschende Faktoren standen demnach am Anfang der Erfolgskarriere von Mammut und Co.

weiter
Dinosaurier: Rätselhafte Riesenklauen

Dinosaurier: Rätselhafte Riesenklauen

Wozu nutzte die Urzeit-Echse Therizinosaurus ihre fast einen Meter langen Riesenklauen? Über diese Frage rätseln Paläontologen schon seit langem. Jetzt hat ein Forscher hierzu Neues herausgefunden.

weiter

Wissenschaftsbild der Woche

Vogel-Star 2018
Der Star ist Vogel des Jahres 2018. Er gehört zu den bekanntesten Vögeln Deutschlands, doch sein Bestand geht rapide zurück.

Mehr zum Wissenschaftsbild der Woche

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe