Im Brennpunkt: Dinosaurier

 


Foto: iStock/leonello

Am Beginn des Erdzeitalters Trias vor rund 250 Millionen Jahren entstanden die Dinosaurier. Fast 190 Millionen Jahre lang beherrschten die Giganten die Erde. Bis am Ende der Kreidezeit fast alle Arten ausstarben – vermutlich durch einen Meteoriteneinschlag im Golf von Mexiko. Paläontologen entdecken Jahr für Jahr neue Dino-Arten und können mehr und mehr ihr einstiges Aussehen rekonstruieren. Aktuelle Forschungsmeldungen dazu finden Sie in unserem Brennpunkt "Dinosaurier".

Ein Dino mit Arthritis

Ein Dino mit Arthritis

Auch Dinosaurier litten bereits unter schmerzhafter Arthritis. Das belegen erstmals krankhafte Veränderungen an zwei 70 Millionen Jahre alten Unterarmknochen eines Entenschnabel-Dinosauriers.

weiter
Tragisches Ende für Insel-Mammuts

Tragisches Ende für Insel-Mammuts

Auf der Insel St. Paul vor Alaska hat eine der letzten Populationen von Mammuts dem Aussterben noch lange getrotzt. Wann und wie auch für sie das Aus kam, haben Forscher nun aufgedeckt.

weiter

"Atemnot" am Beginn der tierischen Evolution?

Wann gab es genug Sauerstoff im Wasser für die Entwicklung tierischen Lebens? Eine Studie legt nun nahe, dass die Sauerstoffversorgung lange unverlässlich war und damit die Evolution ausbremsten.

weiter
Erstaunlicher Ursprung des Schildkrötenpanzers

Erstaunlicher Ursprung des Schildkrötenpanzers

Klar, er schützt – doch diese heutige Funktion des Schildkrötenpanzers stand offenbar gar nicht am Anfang seiner Entwicklungsgeschichte: Seine Urform diente allein dem Graben, legen neue Fossilienfunde nahe.

weiter

"Dreckträger" im Bernstein

Schon vor gut 100 Millionen Jahren nutzten Insektenlarven eine raffinierte Tarnstrategie: Sie bedeckten ihren Rücken mit Dreck, Pflanzenresten und Teilen von Insektenpanzern.

weiter
Tödlicher Doppelschlag für Eiszeitriesen

Tödlicher Doppelschlag für Eiszeitriesen

Riesenfaultier, Säbelzahntiger und Co - rottete der Mensch die Megafauna Südamerikas aus oder raffte sie der Klimawandel dahin? Neue Erkenntnisse legen nahe: Die Kombination war tödlich.

weiter

Wissenschaftsbild der Woche

Vogel-Star 2018
Der Star ist Vogel des Jahres 2018. Er gehört zu den bekanntesten Vögeln Deutschlands, doch sein Bestand geht rapide zurück.

Mehr zum Wissenschaftsbild der Woche

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe