Im Brennpunkt: Stromspeicher

 


Foto: dlr/Ernsting

2011 hat Deutschland den Atomausstieg beschlossen. Bis 2025 sollen 40 bis 45 Prozent der Energie aus Wind-, Wasser- oder Sonnenkraft gewonnen werden, bis 2035 dann 55 bis 60 Prozent. Damit die Energiewende gelingt, müssen jedoch nicht nur immer mehr nachhaltige Formen der Energiegewinnung eingeführt werden, sondern überschüssige Strom muss sich auch speichern lassen. An welchen Speichertechnologien Wissenschaftler aktuell forschen, lesen Sie in unserem Brennpunkt "Neue Stromspeicher".

Volle Förderung bei halber Leistung

Volle Förderung bei halber Leistung

Seit 1. März 2016 vergibt die Kreditanstalt für Wiederaufbau Förderkredite für Solarstromspeicher unter strengeren Bedingungen. Nun zeigt eine Studie: Die Neuauflage könnte die richtigen Impulse für die Energiewende geben.

weiter
Lithiumionen-Akkus werden sicherer

Lithiumionen-Akkus werden sicherer

US-Forscher haben eine neue Methode entwickelt, um Lithiumionen-Batterien gegen Überhitzung und Explodieren zu schützen. Dieser Sicherheits-Schalter reagiert nicht nur sehr schnell, er ist auch reversibel.

weiter

"Der Gesetzgeber schafft keine attraktiven Bedingungen"

Heimspeicher für überschüssigen Strom, der aus der hauseigenen Solaranlage kommt, würden den Markt für Erneuerbare Energien stabilisieren. Doch statt die Technik zu fördern, bremst die Politik den Ausbau, bemängelt Energieexperte Volker Quaschning.

weiter

Im Brennpunkt: Neue Stromspeicher

Video: Wie funktioniert eine Brennstoffzelle?

Die Brennstoffzelle ist ein Hoffnungsträger für die klimaschonende Stromerzeugung: Sie kann Energie aus regenerativen Quellen gewinnen. Ein Film der Max-Planck-Gesellschaft veranschaulicht, wie das Prinzip funktioniert.

Zum Video
Strom als Wasserstoff speichern

Strom als Wasserstoff speichern

Vielleicht das Desiderat der Zukunft: überschüssigen Strom aus Wind- und Solarkraft sicher speichern zu können. Sogenannte Elektrolyseure könnten dies leisten. Sie binden elektrische Energie in chemischen Stoffen.

weiter
Wärme aus Gas pumpen

Wärme aus Gas pumpen

Wohin mit der überschüssigen Energie, die Windräder und Photovoltaikanlagen produzieren? Eine vielversprechende Möglichkeit ist es, den Strom in Heizwärme fürs Haus umzusetzen - und neue Wärmepumpen versprechen eine effiziente Energieausbeute.

weiter
Wackelstab statt Windrad?

Wackelstab statt Windrad?

Spanische Ingenieure tüfteln an einer neuartigen Windkraftanlage. Statt eines Rotors soll der Wind einen Masten zum Oszillieren bringen. Der Vorteil: Mit dem Wackelstab halbieren sich die Kosten. Doch bei der Energieausbeute melden Wissenschaftler Bedenken an.

weiter
Aktivkohle für die Energiewende

Aktivkohle für die Energiewende

Superkondensatoren lassen sich als Energiespeicher besonders schnell aufladen. In manchen Bereichen könnten sie in Zukunft herkömmliche Batterien ersetzen. Das Geheimnis dahinter: Kohlefasern In Nano-Größenordnung.

weiter
Blitzschnelle Batterien

Blitzschnelle Batterien

Der Aufbau der guten, alten Batterie ist eigentlich ziemlich umständlich, wenn es um das Zusammenspiel von Energiespeicher und Leistungseinheit geht. Das Redox-Flow-Verfahren hebelt dies aus - und macht Batterien leistungsstärker.

weiter
Alu-Akkus: Der Traum aller Smartphone-User

Alu-Akkus: Der Traum aller Smartphone-User

Aluminium-Ionen-Akkus könnten schon bald den Markt aufmischen. Sie sind leicht, stark und günstig - und für Smartphone-User von Vorteil: Sie lassen sich superschnell aufladen.

weiter
Elektro-Flieger überquert erstmals Alpen

Elektro-Flieger überquert erstmals Alpen

Forscher der Uni Stuttgart sind mit einer batteriebetriebenen Propellermaschine über die Alpen geflogen. Der Flieger hat den Test bestanden und gezeigt: Flugzeuge dieser Art könnten die Probleme der heutigen Luftfahrt lösen.

weiter
Genügend Wind zum Selbstversorger

Genügend Wind zum Selbstversorger

Die spanische Kanareninsel El Hierro will unabhängig werden - von fossilen Energieträgern. Ein intelligentes System soll sauberen Strom bei allen Wind- und Wetterlagen garantieren. Wenn es denn liefe.

weiter

Wissenschaftsbild der Woche

Vogelfrei
Vor zwölf Jahren erließ die Europäische Union ein Importverbot für Wildvögel. Und das hat inzwischen Wirkung gezeigt. 

Mehr zum Wissenschaftsbild der Woche

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe