Im Brennpunkt: Exoplaneten

 


Foto: NASA

Neben den acht Planeten des Sonnensystems gibt es mindestens 3500 andere, die um fremde Sterne kreisen. Sie werden Exoplaneten genannt. Seit rund 20 Jahren werden laufend neue entdeckt – oft in Aufnahmen des Weltraumteleskops Kepler. Ob sie Leben bergen, ist noch ungewiss.

Wie man die vergleichsweise dunklen und kleinen Himmelskörper nachweist, haben wir in diesem Beitrag erklärt. Besonders interessant sind erdähnliche Exoplaneten in der habitablen Zone: Sie sind gerade so weit von ihrem Stern entfernt, dass Wasser auf ihrer Oberfläche flüssig sein könnte – eine wichtige Voraussetzung für Leben. Über die erste Zwillingserde haben wir 2014 berichtet. Seitdem sind einige weitere Kandidaten entdeckt worden – zuletzt ein Exoplanet, der um den Stern Proxima Centauri kreist, dem nächsten Nachbarn der Sonne.

Erdnächster Erdzwilling entdeckt

Erdnächster Erdzwilling entdeckt

Astronomen haben einen etwa erdgroßen Gesteinsplaneten entdeckt, der nur 39 Lichtjahre von uns entfernt liegt. Damit liegt dieser Erdzwilling nah genug, um ihn mit Weltraumteleskopen zu untersuchen.

weiter
Biosignaturen für die Suche nach Leben im All

Biosignaturen für die Suche nach Leben im All

Forscher haben charakteristische Merkmale im reflektierten Licht von pflanzlichen Pigmenten entdeckt. Diese Biosignaturen könnten bei der Suche nach Leben auf Exoplaneten hilfreich sein.

weiter
Acht potenziell lebensfreundliche Supererden entdeckt

Acht potenziell lebensfreundliche Supererden entdeckt

Das neue Jahr beginnt vielversprechend: Gleich acht potenziell lebensfreundliche Supererden haben Astronomen entdeckt. Zwei davon sind sogar erdähnlicher als alle bisher bekannten Exoplaneten.

weiter
Leuchtende Krümel um ferne Sterne

Leuchtende Krümel um ferne Sterne

Astronomen haben geheimnisvolles Leuchten um ferne Sterne nachgewiesen und erklären, was es mit dem sogenannten exozodiakalen Licht auf sich hat.

weiter
Ein feuchter Exoplanet

Ein feuchter Exoplanet

Forscher haben erstmals Wasser in der Atmosphäre eines neptungroßen Exoplaneten nachgewiesen. Das gibt Hoffnung für die Suche nach dem Lebenselement auf erdähnlichen Planeten.

weiter
Zwei Erdzwillinge verschwinden

Zwei Erdzwillinge verschwinden

Magnetturbulenzen statt lebensfreundlicher Super-Erde: Gleich zwei Planeten um den Roten Zwerg Gliese 581 haben sich als Täuschung entpuppt.

weiter

Wissenschaftsbild der Woche

Vogelfrei
Vor zwölf Jahren erließ die Europäische Union ein Importverbot für Wildvögel. Und das hat inzwischen Wirkung gezeigt. 

Mehr zum Wissenschaftsbild der Woche

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe