Im Brennpunkt: Koffein

 


Foto: darksite/iStock

Es steckt in Kaffee, Cola und Tee. Es kann munter machen und für schlaflose Nächte sorgen, dem Gedächtnis auf die Sprünge helfen und den Körper nicht mehr davon loskommen lassen. Koffein wird geliebt und verflucht zugleich. Was uns das stimulierende Alkaloid Gutes und Schlechtes tun kann, steht "Im Brennpunkt: Koffein".

Kaffee-Lust liegt auch in den Genen

Kaffee-Lust liegt auch in den Genen

Ob wir viel Kaffee trinken oder wenig, hängt nicht nur von unseren Gewohnheiten ab. Auch die Gene mischen mit. Eines dieser Gene haben nun Forscher identifiziert.

weiter
Koffein verführt Honigbienen

Koffein verführt Honigbienen

Bienen haben eine Schwäche für Koffein: Nektar, der die anregende Substanz enthält, wird von den Insekten klar bevorzugt – womöglich sogar dann, wenn er von minderwertiger Qualität ist.

weiter
Wachmacher fürs Gedächtnis

Wachmacher fürs Gedächtnis

Ein ordentlicher Kaffee fördert nicht nur die Aufmerksamkeit – er stärkt auch unser Erinnerungsvermögen bei bestimmten Aufgaben.

weiter

Wissenschaftsbild der Woche

Explosion der Farben
Blau, Pink und Orange leuchtet der Emissionsnebel NGC 6357 – ein Blick durch vier verschiedene Weltraumteleskope.

Mehr zum Wissenschaftsbild der Woche

Rubriken

Der Buchtipp

Science-Fiction von morgen: Ärzte können anhand riesiger Gen-Datenbanken vorhersagen, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Kind ein guter Fußballer, fettleibig oder schwerkrank wird. Gut recherchiert und spannend  bis zur letzten Seite.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe