Im Brennpunkt: Koffein

 


Foto: darksite/iStock

Es steckt in Kaffee, Cola und Tee. Es kann munter machen und für schlaflose Nächte sorgen, dem Gedächtnis auf die Sprünge helfen und den Körper nicht mehr davon loskommen lassen. Koffein wird geliebt und verflucht zugleich. Was uns das stimulierende Alkaloid Gutes und Schlechtes tun kann, steht "Im Brennpunkt: Koffein".

Kaffee-Lust liegt auch in den Genen

Kaffee-Lust liegt auch in den Genen

Ob wir viel Kaffee trinken oder wenig, hängt nicht nur von unseren Gewohnheiten ab. Auch die Gene mischen mit. Eines dieser Gene haben nun Forscher identifiziert.

weiter
Koffein verführt Honigbienen

Koffein verführt Honigbienen

Bienen haben eine Schwäche für Koffein: Nektar, der die anregende Substanz enthält, wird von den Insekten klar bevorzugt – womöglich sogar dann, wenn er von minderwertiger Qualität ist.

weiter
Wachmacher fürs Gedächtnis

Wachmacher fürs Gedächtnis

Ein ordentlicher Kaffee fördert nicht nur die Aufmerksamkeit – er stärkt auch unser Erinnerungsvermögen bei bestimmten Aufgaben.

weiter

Wissenschaftsbild der Woche

Blonde Motte
Ein Biologe hat diese Motte nach dem neuen US-Präsidenten benannt, weil die weißen Schuppen der Frisur von Trump ähneln.

Mehr zum Wissenschaftsbild der Woche

Rubriken

Der Buchtipp

Im 19. Jahrhundert versuchten ein paar tollkühne Pioniere, das Wetter vorherzusagen. Sie stiegen mit Ballons so hoch hinauf, bis sie ohnmächtig wurden, und verwandelten ihre Gärten in Labore. Das Buch erzählt ihre spannenden Lebensgeschichten.

 

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe