Geowissenschaften

Vulkanausbrüche schuld am größten Massenaussterben?

Vulkanausbrüche schuld am größten Massenaussterben?

Kann eine Reihe von Vulkanausbrüchen das größte Massenaussterben der Erdgeschichte ausgelöst haben? Um das zu beantworten, haben Forscher den zeitlichen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen ermittelt.

weiter
Wie Tsunamis die Mittelmeerküsten bedrohen

Wie Tsunamis die Mittelmeerküsten bedrohen

Ein neues Simulationssystem für Tsunamis zeigt, was die Riesenwellen an den Küsten Kretas und Süditaliens anrichten können.

weiter
Neues zum

Neues zum "Schneeball Erde"

Eine Gesteinsformation auf Spitzbergen liefert neue Erkenntnisse über die große Vereisung der Erde vor rund 640 Millionen Jahren – und darüber, wie sie zu Ende ging.

weiter
Höhlen-Graffiti erzählen Klimageschichte

Höhlen-Graffiti erzählen Klimageschichte

Wandinschriften kombiniert mit geologischen Daten haben Forschern spannende Einblicke in historische Klimageschehnisse Zentralchinas gewährt.

weiter
Wie zerbrach Gondwana?

Wie zerbrach Gondwana?

Was trieb einst das heutige Afrika und Südamerika auseinander, als der Superkontinent Gondwana zerbrach? Neue Erkenntnisse stellen die klassische Theorie dazu in Frage.

weiter
Störstelle im Erdmagnetfeld

Störstelle im Erdmagnetfeld

Möglicherweise liegt unter Südafrika ein entscheidender Störfaktor für das irdische Magnetfeld. Denn dort gibt es eine geologische Anomalie, die den Geodynamo abschwächt.

weiter
 Wärmefluss unterm Eisschild

 Wärmefluss unterm Eisschild

Ungewöhnlich viel Wärme aus dem Inneren der Erde fließt von unten auf den Westantarktischen Eisschild zu – das macht die mächtigen Eismassen instabil.

weiter
Wer ist schuld am Schlammvulkan

Wer ist schuld am Schlammvulkan "Lusi"?

Was verursachte die seit neun Jahren anhaltende Schlammeruption auf Java? Forscher liefern neue Argumente für einen menschengemachten Auslöser – einen Unfall bei einer Gasbohrung in der Nähe.

weiter
Vulkaninseln: Feurige Geburt

Vulkaninseln: Feurige Geburt

Im Roten Meer haben Untersee-Eruptionen gleich zwei neue Vulkaninseln erschaffen. Dieses seltene Ereignis wirft ein neues Licht auf das tektonische Innenleben dieser Region.

weiter
Fjorde: Klein, aber hoho!

Fjorde: Klein, aber hoho!

Fjorde haben es in sich: Sie speichern doppelt so viel organischen Kohlenstoff wie andere Meeresgebiete in ihrem Sediment. Das macht die flächenmäßig eher kleinen Fjorde zu großen Mitspielern im Klimageschehen.

weiter
Anthropozän: Wann begann das Erdzeitalter des Menschen?

Anthropozän: Wann begann das Erdzeitalter des Menschen?

Bisher galt die Industrialisierung als Beginn des menschengeprägten Erdzeitalters. Nun schlagen Geologen einen anderen Knackpunkt vor: Das Jahr 1610 – mit interessanter Argumentation.

weiter
Florierendes Leben schon vor 3,2 Milliarden Jahren?

Florierendes Leben schon vor 3,2 Milliarden Jahren?

In 3,2 Milliarden Jahre alten Gesteinen haben Forscher Hinweise auf eine biologische Stickstofffixierung entdeckt. Das bedeutet, dass das Leben schon deutlich früher floriert haben könnte als bisher gedacht.

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter


Gewinnspiel
Mitmachen und 1 DVD-Box "Es war einmal das Leben" gewinnen und 2x2 Museumstickets

Der Buchtipp

Der Mensch sorgt dafür, dass das 6. Mal in der Erdgeschichte viele Arten rasant aussterben. Der Leser wird Zeuge im Regenwald von Peru oder beim Schnorcheln in australischen Korallenriffen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe