Geowissenschaften

Riesen-Moor unterm Regenwald

Riesen-Moor unterm Regenwald

Versteckt unter dem Dschungel des Kongobeckens haben Forscher das wahrscheinlich größte tropische Moor der Welt entdeckt. Es erstreckt sich über fast 150.000 Quadratkilometer – das ist mehr als die Fläche Englands.

weiter
Mond: Keine Geburt mit Paukenschlag?

Mond: Keine Geburt mit Paukenschlag?

Der Mond könnte aus den Bruchstücken mehrerer Einschläge auf der Proto-Erde entstanden sein und nicht durch eine einzige gigantische Kollision, sagen Forscher.

weiter
Eine Schaltsekunde zum Jahreswechsel

Eine Schaltsekunde zum Jahreswechsel

In diesem Jahr ist die Silvesternacht eine Sekunde länger als sonst. Denn um 23:59:59 Uhr Weltzeit wird eine Schaltsekunde eingefügt. Diese Korrektur bringt Atomuhren und Erdrotation wieder in Gleichtakt.

weiter
Überraschend früh sauerstoffreich

Überraschend früh sauerstoffreich

Ab wann gab es in der Erdatmosphäre genügend Sauerstoff, um die Entwicklung höherer Lebensformen zu ermöglichen? Möglicherweise deutlich früher als bisher gedacht, legt eine Gesteinsanalyse nahe.

weiter
Antarktis: Eisenmeteoriten unter dem Eis?

Antarktis: Eisenmeteoriten unter dem Eis?

In der Antarktis werden seltsamerweise weniger Eisenmeteoriten gefunden als anderswo. Jetzt haben Forscher eine mögliche Erklärung dafür gefunden - und das Versteck der "fehlenden" Brocken aufgespürt.

weiter
Big Data und künstliche Intelligenz gegen Buschfeuer

Big Data und künstliche Intelligenz gegen Buschfeuer

Gleich mehrere neuronale Netzwerke und "Big Data" helfen Forschern dabei, potenzielle Brandherde von Buschfeuern in Australien künftig genauer vorherzusagen.

weiter
Wenn's im Magma plötzlich blubbert...

Wenn's im Magma plötzlich blubbert...

Für die gefährlichen Spontan-Ausbrüche mancher Vulkane könnten schlagartig auftretende Gasblasen im Magma verantwortlich sein, berichten Forscher.

weiter
Schwefel: Unerkannter Global Player

Schwefel: Unerkannter Global Player

Lange haben Forscher das Element Schwefel S16 kaum beachtet. Nun zeigt eine Studie, dass es einst bei der Abkühlung des Erdklimas eine entscheidende Rolle spielte. Könnte es helfen, die gegenwärtige Klimaerwärmung zu drosseln?

weiter
Grüner Klimaeffekt im Kielwasser der Eisberge

Grüner Klimaeffekt im Kielwasser der Eisberge

Wie riesige Düngetabletten: Driftende Eisberge hinterlassen Spuren von verstärktem Algenwachstum im Wasser, was erheblich zur Kohlendioxid-Bindung im Südpolarmeer beiträgt.

weiter
Eisschmelze verändert die Erdrotation

Eisschmelze verändert die Erdrotation

Die Eisschmelze durch den Klimawandel wirkt sich auf die Rotation der Erde und die Ausrichtung ihrer Achse aus – diesen Effekt wollen Forscher nun belegt haben.

weiter
Erste globale Grundwasserbilanz

Erste globale Grundwasserbilanz

Im Untergrund der Erde gibt es gigantische Mengen Grundwasser. Aber: Nur rund sechs Prozent davon sind weniger als 50 Jahre alt und damit sozusagen "nachwachsend", wie Forscher jetzt ermittelt haben.

weiter
Exkremente-Mangel macht der Welt zu schaffen

Exkremente-Mangel macht der Welt zu schaffen

Mit dem Schwund bei den großen Tierarten sowie den Fisch- und Vogelpopulationen ging auch die Masse ihrer Geschäftchen zurück. Das schadet offenbar dem Nährstoffkreislauf der Erde erheblich.

weiter
Tonnenschwere Spielbälle einer Monsterwelle

Tonnenschwere Spielbälle einer Monsterwelle

Einst spülte ein rund 240 Meter hoher Tsunami riesige Küsten-Felsbrocken ins Landesinnere der Kapverdischen Inseln, berichten Forscher.

weiter

Rubriken

Der Buchtipp

Im 19. Jahrhundert versuchten ein paar tollkühne Pioniere, das Wetter vorherzusagen. Sie stiegen mit Ballons so hoch hinauf, bis sie ohnmächtig wurden, und verwandelten ihre Gärten in Labore. Das Buch erzählt ihre spannenden Lebensgeschichten.

 

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe