Geowissenschaften

Bedenklich: Der Meeresspiegel stieg in Schüben

Bedenklich: Der Meeresspiegel stieg in Schüben

Möglicherweise wird der Klimawandel den Meeresspiegel nicht so kontinuierlich ansteigen lassen, wie man meinen könnte: Eine Untersuchung fossiler Korallenriffe zeigt, dass es einst zu sprunghaften Anstiegen gekommen ist.

weiter
Verdampfendes Planeten-Material

Verdampfendes Planeten-Material

Als vor rund 4,5 Milliarden Jahren die Planetenbausteine miteinander kollidierten, verdampfte ein Teil ihrer Elemente und entwich ins All. Das könnte erklären, warum Erde, Mars und Co heute weniger von diesen Elementen enthalten als Meteoriten.

weiter
Erster Meteorit aus dem Steinheimer Becken

Erster Meteorit aus dem Steinheimer Becken

Forscher haben erstmals ein Fragment des Meteoriten entdeckt, der vor knapp 15 Millionen Jahren das Steinheimer Becken schuf. Es handelt sich um einen seltenen Stein-Eisen-Meteoriten – und damit eindeutig nicht um ein Bruchstück des größeren Ries-Asteroiden.

weiter
Geheimnis der Groß-Diamanten gelüftet

Geheimnis der Groß-Diamanten gelüftet

Wie und wo sind die größten und wertvollsten aller Diamanten entstanden? Die Analyse winziger Einschlüsse hat diese Frage nun geklärt und gleichzeitig Einblicke in die geheimnisvollen Tiefen des Erdmantels geliefert.

weiter
Erdrotation: Verlangsamung geringer als gedacht

Erdrotation: Verlangsamung geringer als gedacht

Unsere Erde dreht sich im Laufe der Zeit langsamer, weil der Einfluss des Mondes sie abbremst. Doch wie sich jetzt zeigt, ist diese Verlangsamung geringer als bisher angenommen.

weiter
Glatte Plattengrenzen - schlimme Erdbeben?

Glatte Plattengrenzen - schlimme Erdbeben?

Erschütterungen im Extrembereich – wo kommt es typischerweise zu diesen gefürchteten Beben jenseits der Magnitude 8,5? Offenbar spielt der Grad der "Buckligkeit" der jeweiligen Plattengrenze eine entscheidende Rolle.

weiter
Verdampfte Erde

Verdampfte Erde

Der Erdmond entstand durch die Kollision der Erde mit einem Protoplaneten. Jetzt haben Forscher Indizien dafür entdeckt, dass dieser Zusammenstoß viel heftiger war als nach einigen Modellen angenommen.

weiter
Salzschwund im Südpolarmeer aufgeklärt

Salzschwund im Südpolarmeer aufgeklärt

Forscher haben herausgefunden, warum der Salzgehalt des Südpolarmeeres seit Jahrzehnten sinkt: Das Meereis ist schuld. Denn das Eis driftet heute schneller nach Norden als früher – und bringt so Süßwasser ins Polarmeer.

weiter
Passage versperrt

Passage versperrt

Als die ersten Menschen nach Amerika einwanderten, war der Weg nach Süden im Landesinneren noch nicht passierbar, wie eine Studie nun zeigt. Den ersten Siedlern blieb daher vermutlich nur der Weg direkt an der Küste entlang.

weiter
Ozonloch: Heilung zeichnet sich ab

Ozonloch: Heilung zeichnet sich ab

Der Verzicht auf FCKWs seit rund 30 Jahren hat zu einem Heilungsprozess geführt, haben Forscher festgestellt: Die Ozonschicht über der Antarktis erholt sich langsam.

weiter
Faktor

Faktor "vom Winde verwehtes Eis"

Winde treiben ständig antarktisches Meereis aufs offene Meer. Eine Studie zeigt nun, wie überraschend stark dieser Effekt die globalen Strömungen und damit das Klima beeinflusst.

weiter
Altes Wissen macht Afrikas Erde fruchtbar

Altes Wissen macht Afrikas Erde fruchtbar

Holzkohle und Bioabfälle sind die Zutaten, mit denen westafrikanische Bauern ausgelaugte Böden wieder fruchtbar machen. Ihre "Schwarze Erde" könnte Afrikas Landwirtschaft revolutionieren.

weiter
Einzigartiger

Einzigartiger "Himmelsbote"

Forscher haben in einem Steinbruch in Schweden eine echte Besonderheit entdeckt: Einen Meteoriten, der keinem der bisher auf der Erde gefundenen Meteoritentypen gleicht.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe