Paläontologie

Bizarres Urzeitwesen – jetzt mit Kopf

Bizarres Urzeitwesen – jetzt mit Kopf

Forscher haben endlich herausgefunden, wie der Kopf des bizarren Urzeitwesens Hallucigenia aussah – er war ziemlich wehrhaft. Denn das Tier trug einen Zahnkranz ums Maul und nadelspitze Zähnchen im Rachen.

weiter
Was Dinos vom Äquator fernhielt

Was Dinos vom Äquator fernhielt

Im Erdzeitalter des Trias eroberten die Dinosaurier die Welt – doch zum Äquator stießen nur wenige kleine Dinoarten vor. Warum, haben Forscher nun aufgeklärt.

weiter
Gehörnter Neuling in der Dino-Familie

Gehörnter Neuling in der Dino-Familie

Zuwachs in der Familie der gehörnten Dinosaurier: Paläontologen haben in Kanada den fast vollständig erhaltenen Schädel eines Dinosauriers entdeckt, der offensichtlich zu einer bisher unbekannten Art gehörte.

weiter
Gondwana-Vogel mit Rätselschwanz

Gondwana-Vogel mit Rätselschwanz

In Brasilien haben Paläontologen den bisher vollständigsten Urvogel der Südhalbkugel entdeckt. Statt normaler Schwanzfedern trug dieser zwei seltsam steife, sehr lange Anhänge.

weiter
Seit wann gibt es Hunde?

Seit wann gibt es Hunde?

Der beste Freund des Menschen... doch seit wann? Dazu gibt es bislang keine eindeutige Antwort. Nun liefert Erbgut aus einem 35.000 Jahre alten Wolfsfossil neue Daten.

weiter
Fossil ist ältester Vogel-Urahn

Fossil ist ältester Vogel-Urahn

Paläontologen haben in China die ältesten bekannten Fossilien eines echten Urvogels entdeckt. Der etwa amselgroße Urzeit-Watvogel lebte vor rund 130 Millionen Jahren.

weiter
Ein Mini-Dino mit Flughäuten

Ein Mini-Dino mit Flughäuten

Ein in China entdecktes Fossil deutet darauf hin, dass es vor rund 160 Millionen Jahren auch Dinosaurier gab, die mit Flughäuten wie Fledermäuse oder Gleithörnchen durch die Luft flogen.

weiter
Skurril: Ein vegetarischer Raubsaurier

Skurril: Ein vegetarischer Raubsaurier

In Chile haben Paläontologen einen Verwandten des Tyrannosaurus entdeckt, der statt Fleisch nur Pflanzen fraß. Sein Körper ist eine bizarre Mischung aus Merkmalen der Raubsaurier und der Pflanzenfresser.

weiter
Inzucht stand am Ende der Mammuts

Inzucht stand am Ende der Mammuts

Genomsequenzen zweier Mammuts, von denen eines zu den letzten Überlebenden gehörte, geben Einblicke in die Entwicklungsgeschichte und das Aus der legendären Rüsseltiere.

weiter
Stegosaurus:

Stegosaurus: "Er" hatte die größeren

Zum ersten Mal haben Forscher bei einem Dinosaurier eindeutige Unterschiede zwischen Männchen und Weibchen nachgewiesen. Beim Stegosaurus hatte er breite, große Rückenplatten, sie dagegen schmale, kleine.

weiter
Knochenfresser-Wurm fraß Meeressaurier

Knochenfresser-Wurm fraß Meeressaurier

Spuren in fossilen Knochen belegen: Der bizarre Osedax-Wurm existierte bereits vor mindestens 100 Millionen Jahren - und damit lange bevor es seine Leibspeise gab – tote Wale.

weiter
Wie Seemonster-Babys zur Welt kamen

Wie Seemonster-Babys zur Welt kamen

Fossile Babys des kreidezeitlichen Meeresräubers Mosasaurs geben neue Einblicke, wie der Nachwuchs des „T. rex der Meere" das Licht der Welt erblickte.

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

bild der wissenschaft
ist offizieller Medienpartner von:


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe