Paläontologie

Frühestes bekanntes Herz-Kreislauf-System entdeckt

Frühestes bekanntes Herz-Kreislauf-System entdeckt

Es pulsierte bereits vor 520 Millionen Jahren: Paläontologen haben die fossilen Überreste des ältesten bekannten Herz-Kreislauf-Systems entdeckt. Ein krebsähnliches Meerestier war mit diesem Erfolgskonzept ausgestattet.

weiter
Sanfte Riesen im Urzeitmeer

Sanfte Riesen im Urzeitmeer

Von wegen gefährliche Räuber: Die großen Ur-Gliederfüßer des Kambriums hatten auch eine sanfte Seite. Denn zumindest einige von ihnen filtrierten Plankton aus dem Wasser, ähnlich wie die heutigen Blauwale.

weiter
Wandelnde Blätter schon in der Dino-Ära

Wandelnde Blätter schon in der Dino-Ära

Forscher haben Fossilien einer Stabschrecken-Art entdeckt, die bereits in der frühen Kreidezeit Pflanzenteile imitierte. Die Insekten versteckten sich offenbar im Laub von Pflanzen, die dem Ginkgo ähnelten.

weiter
Urzeitliches

Urzeitliches "Huhn aus der Hölle"

Forscher haben in den USA einen lange ersehnten Fund gemacht: Fossilien einer rätselhaften Gruppe von gefiederten Dinosauriern, die einem klauenbewehrten Riesen-Laufvogel ähnelten.

weiter
Urzeitwal mit frühestem Sonar

Urzeitwal mit frühestem Sonar

Ein Fossilfund belegt, dass die Zahnwale schon deutlich früher Echoortung nutzten als bisher gedacht. Der 28 Millionen Jahre alte Urzeitwal zeigt bereits die dafür typischen Anpassungen am Schädel.

weiter
Europas größtes Landraubtier

Europas größtes Landraubtier

Fossilfunde in Portugal entpuppen sich als Überreste von Europas größtem Landraubtier: Der vor 150 Millionen Jahren lebende Fleischfresser Torvosaurus wurde zehn Meter lang und jagte damals selbst große Dinosaurier.

weiter
Ein Friedhof der Wale

Ein Friedhof der Wale

Eine in Chile entdeckte einzigartige Ansammlung von Fossilien zeugt von einer urzeitlichen Massenstrandung von Walen und anderen Meeressäugern.

weiter
Tod bei der Geburt

Tod bei der Geburt

Paläontologen haben das Fossil eines Meeressaurier-Weibchen entdeckt, die bei der Geburt ihrer Jungen starb. Sie ist unter Wirbeltieren das älteste Zeugnis für einen Tod in diesem Moment.

weiter
Mythos Mammutsteppe

Mythos Mammutsteppe

Mammuts waren gar keine Grasfresser – und sie weideten auch nicht auf einer reinen Grassteppe. Stattdessen dominierten in den Eiszeit-Ebenen des hohen Nordens krautige Blütenpflanzen.

weiter
Spurensuche im Pompeji der Paläontologie

Spurensuche im Pompeji der Paläontologie

Nirgendwo sind so viele Fossilien so gut erhalten wie hier: Die Jehol-Lagerstätte im Westen Chinas gilt als das Pompeji der Paläontologie. Jetzt zeigt sich: Glühende Aschenströme brachten den Kreidezeit-Tieren den Tod.

weiter
Starker Ur-Hinterantrieb

Starker Ur-Hinterantrieb

Neu entdeckte Fossilien einer Übergangsform zwischen Fisch und Vierfüßer ermöglichen Einblicke in die Evolutionsgeschichte des Landgangs.

weiter
Entenschnabel-Dinos mit Gockel-Kopfschmuck

Entenschnabel-Dinos mit Gockel-Kopfschmuck

Ein besonders gut erhaltenes Fossil des Entenschnabel-Dinos Edmontosauraus zeigt: Die kuriosen Wesen besaßen einen fleischigen Kamm auf dem Kopf, ähnlich wie bei einem Hahn.

weiter
Der Tyrannosaurus-Schreck

Der Tyrannosaurus-Schreck

Forscher haben in Utah einen neuen riesigen Raubsaurier entdeckt. Der mehr als vier Tonnen schwere Koloss hielt vermutlich die Vorfahren des gefürchteten Tyrannosaurus rex in Schach.

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

 

Die 6 Wissensbücher des Jahres

Hier erfahren Sie, welche Bücher 2013 ausgezeichnet wurden!


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe