Paläontologie

Schillernde Dinos

Dass dieses Gefieder eines Kolibris wegen seiner lichtbrechenden Nanostrukturen so irisierend leuchtet, brachte Forscher der Universitäten Bonn und Göttingen auf eine gute Idee: Da die Federn von Dinosauriern...

weiter

Titan aus der Urzeit

Das hervorragend erhaltene Skelett eines der größten Dinosaurier weltweit haben Forscher in Argentinien entdeckt. Das Team um Kenneth Lacovara von der Drexel Universität in Philadelphia identifizierte...

weiter
Mini-Dino liefert große Einblicke

Mini-Dino liefert große Einblicke

Im US-Bundesstaat Utah haben Paläontologen das Fossil des ältesten nordamerikanischen Horn-Dinosauriers entdeckt. Der Fund liefert neue Antworten darüber, woher diese Dinosauriergruppe einst kam.

weiter
Ur-Säuger mit scharfen Sinnen

Ur-Säuger mit scharfen Sinnen

Auf Madagaskar haben Paläontologen einen besonderen Fund gemacht: den vollständigen Schädel eines Säugetiers aus der Kreidezeit. Er gibt erstmals Einblick in die Lebensweise von Ur-Säugern auf der Südhalbkugel.

weiter

"Schreckenshand"-Dino enträtselt

Fast 50 Jahre lang waren von dem Dinosaurier Deinocheirus mirificus nur zwei riesenhafte Arme bekannt. Jetzt enthüllen neue Fossilfunde auch den Rest dieser wahrhaft bizarren Kreatur.

weiter
Der Meteoriteneinschlag und die Wälder

Der Meteoriteneinschlag und die Wälder

Der Meteorit, der vor rund 65 Millionen Jahren die Dinosaurier aussterben ließ, hat wahrscheinlich auch die Pflanzenwelt der Erde für immer verändert, zeigt eine Studie.

weiter
Das Rekord-Monster war ein Aqua-Dino

Das Rekord-Monster war ein Aqua-Dino

Spinosaurus, der vermutlich größte fleischfressende Saurier aller Zeiten, war ein semiaquatischer Räuber, belegen Untersuchungen neuentdeckter Fossilien.

weiter
Im Tod vereint

Im Tod vereint

Ein 45 Millionen Jahre alter Bernstein hat eine ungewöhnliche Liaison konserviert: Eine Ameise, auf deren Kopf eine wahrscheinlich parasitische Milbe sitzt.

weiter
Neuer Mega-Dino entdeckt

Neuer Mega-Dino entdeckt

Ein neu entdeckter Vertreter der Titanosaurier ist nun das schwerste bekannte Landlebewesen der Erdgeschichte in der Kategorie „verlässliche Gewichtsangabe".

weiter
Urzeitliches Nachtleben

Urzeitliches Nachtleben

Bisher dachte man, dass erst die Säugetiere die nächtliche Lebensweise entwickelten. Doch jetzt zeigt sich: Nachtaktive Tiere gab es schon 100 Millionen Jahre vor den ersten Säugern.

weiter
Urzeit-Wasserläufer im Plattenkalk

Urzeit-Wasserläufer im Plattenkalk

In einer Plattenkalk-Formation in Frankreich haben Paläontologen das Fossil des ältesten bekannten Wasserläufers entdeckt, außerdem gut erhaltene Blätter mitsamt Insekten-Fraßspuren.

weiter

"Es gibt noch ganz viel zu entdecken"

Im aktuellen Heft 9/14 lesen Sie, wie Dinosaurier zur zeitweise dominierenden Spezies der Erde wurden. Hierfür sprachen wir auch mit dem Hobby-Paläontologen Rico Stecher.

weiter
Was war das für ein Viech?

Was war das für ein Viech?

Eine Kreatur wie der Phantasie von Salvadore Dali entsprungen: Seit 40 Jahren fragen sich Forscher, was für einer Tiergruppe das Wesen namens Hallucigenia angehörte. Nun ist es geklärt.

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

bild der wissenschaft
ist offizieller Medienpartner von:


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe