Paläontologie

Selbstständige Saurier-Babys

Selbstständige Saurier-Babys

Flugsaurier-Babys mussten gleich nach dem Schlüpfen für sich selbst sorgen. Das schließen Paläontologen aus versteinerten Eiern und Embryos.

weiter
Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Eine Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern belegt: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos futterten auch gerne mal Krebstiere, um sich möglicherweise gezielt mit zusätzlichem Eiweiß zu versorgen.

weiter
Warum starben die Wollnashörner aus?

Warum starben die Wollnashörner aus?

Wie die Mammuts starben auch die Wollnashörner am Ende der Eiszeit aus. Aber warum? Die Fossilien einiger der letzten Wollnashörner Mitteleuropas haben nun entscheidende Indizien geliefert.

weiter
Dodos in der Mauser

Dodos in der Mauser

Er gilt als ein Paradebeispiel einer ausgerotteten Art und besitzt geradezu Promistatus - dennoch ist wenig über den Dodo bekannt. Nun erklären Forscher, warum Augenzeugen das Aussehen des tragikomischen Vogels so unterschiedlich beschrieben haben.

weiter
Ein Dinosaurier als Missing-Link

Ein Dinosaurier als Missing-Link

Ein in Chile entdeckter Dinosaurier könnte sich als Bindeglied der Dinosaurier-Evolution erweisen. Denn das Fossil weist sowohl Merkmale der zweibeinig laufenden Raubdinosaurier als auch der pflanzenfressenden Vogelbecken-Dinosaurier auf.

weiter
Ein neuer Urzeit-Menschenaffe

Ein neuer Urzeit-Menschenaffe

Der Fund eines Primaten-Fossils in Kenia hat eine bisher klaffende Lücke im Stammbaum der Menschenaffen und Menschen geschlossen. Denn das Fossil erwies sich als 13 Millionen Jahre alter Urzeit-Menschenaffe.

weiter
Getarnte Panzer-Dinos

Getarnte Panzer-Dinos

Nicht einmal ein dicker Panzer bot ausreichend Schutz vor den furchterregenden Räubern der Kreidezeit, geht aus einer Studie hervor: Offenbar benötigten sogar tonnenschwere Panzer-Dinos noch zusätzlich Tarnung.

weiter
Sind Haushunde doch Europäer?

Sind Haushunde doch Europäer?

Wo und wann unsere Vorfahren begannen, erstmals Wölfe zu domestizieren, ist heftig umstritten. Jetzt liefert eine vergleichende Genstudie neue Erkenntnisse – wirft aber auch weitere Fragen auf.

weiter
Evolution der Wale: Ur-Sieb-Gebiss entdeckt

Evolution der Wale: Ur-Sieb-Gebiss entdeckt

Statt Zähne besitzen die Rekordgiganten des Tierreichs bekanntlich ein Filtersystem im Maul: die Barten. Wie sich dieses Konzept entwickelt hat, belegt nun der Fund eines urtümlichen Vertreters aus dem Stammbaum der Bartenwale.

weiter
Darwins

Darwins "Rätseltier" enträtselt

Nach gut 180 Jahren haben Forscher aufgeklärt, zu welcher Tiergruppe ein von Charles Darwin in Südamerika entdecktes Fossil gehörte. Möglich wurde des Rätsels Lösung erst durch die Analyse des urzeitlichen Erbguts.

weiter
Ein Dino mit erstaunlich modernen Federn

Ein Dino mit erstaunlich modernen Federn

Im Gegensatz zu den Vögeln besaßen die meisten gefiederten Dinosaurier eher primitive Federn. Jetzt jedoch haben Forscher in China einen Dino entdeckt, der schon erstaunlich moderne Schwanzfedern trug.

weiter
Älteste Pilz-Fossilien entdeckt?

Älteste Pilz-Fossilien entdeckt?

Wieder liefert ein Fossil spannende Einblicke in die früheste Ära des irdischen Lebens: In Südafrika haben Forscher möglicherweise die ältesten bekannten Überreste eines Pilzes entdeckt – sie sind 2,4 Milliarden Jahre alt.

weiter
Frühester Dinosaurier-Vetter entdeckt

Frühester Dinosaurier-Vetter entdeckt

Bisher glaubten Paläontologen, ziemlich genau zu wissen, wie die allerersten Dinosaurier aussahen. Doch ein 245 Millionen Jahre altes Fossil belehrt sie nun eines Besseren.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe