Shuttle Discovery bringt neue Crew zur ISS

Für die erste Langzeitbesatzung an Bord der Internationalen Raumstation ISS nähert sich das Ende ihrer viermonatigen Mission. Die Raumfähre Discovery bringt die neue Crew ins All, der erstmals eine Frau angehört. Nach Angaben der NASA liefen die Vorbereitungen für den am Donnerstag um 6.42 Uhr (12.42 Uhr MEZ) geplanten Start gut.
Sorge bereite lediglich eine Kaltfront über dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Sollten die Temperaturen am frühen Donnerstagmorgen unter Null Grad fallen, besteht die Gefahr einer Eisbildung an den externen Treibstofftanks.

Für den Start hat die Discovery ein fünfminütiges Fenster. Nach erfolgreichem Abheben sollte die Fähre dann in der Nacht zum Samstag an die Raumstation andocken.

Die neue Besatzung wird US-Kommandant Bill Shepherd und die russischen Kosmonauten Juri Gidsenko und Sergej Krikaljow dann in den kommenden Tagen nach und nach ersetzen. Als erster wird der neue Kommandant, der Russe Juri Usaschew, in die Raumstation überwechseln und dort Shepherd ablösen.

Der neuen Crew gehört mit Susan Helms auch erstmals eine Frau an. Sie wird zusammen mit ihrem amerikanischen Kollegen James Voss vor dem Wechsel in die Raumstation noch einen "Weltraumspaziergang" unternehmen. Dann zieht Voss in die Station ein und einige Tage später folgt schließlich Helms.

Der etappenweise Wechsel erfolgt aus Sicherheitsgründen. Die Raumstation verfügt für den Notfall über eine Sojus-Rettungskapsel, in die aber nur drei Astronauten passen. Zudem müssen die Sitze genau auf den jeweiligen Astronauten angepasst werden.

dpa


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe