Erde & Weltall

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Eine Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern belegt: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos futterten auch gerne mal Krebstiere, um sich möglicherweise gezielt mit zusätzlichem Eiweiß zu versorgen. weiter

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Astronomen haben erstmals herausgefunden, dass die energiereichste kosmische Strahlung höchstwahrscheinlich nicht aus unserer Milchstraße stammt – sie ist extragalaktischen Ursprungs.

weiter
Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen.

weiter
Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Ein kristalliner Zeitzeuge dokumentiert die frühe Erdgeschichte

Ein kristalliner Zeitzeuge dokumentiert die frühe Erdgeschichte

Vor etwa 4,4 Milliarden Jahren bildete sich die Erdkruste. Diese Zeitangabe verdanken wir einem Zirkon aus Australien. Es handelt sich um das älteste bekannte Stückchen Krustengestein.

weiter
Auf Kollisionskurs?

Auf Kollisionskurs?

Seit die ESA 2012 den Kontakt zu Envisat verlor, kreist der größte aller zivilen Satelliten unkontrolliert im Orbit. Studenten berechnen, wie er sich aus der Gefahrenzone manövrieren ließe.

weiter
Urzeit-Gas im Yellowstone-Park

Urzeit-Gas im Yellowstone-Park

Zwei Milliarden Jahre lang war uraltes Heliumgas im Gestein unter dem Park gefangen. Dann wurde es von aufsteigendem Magma befreit und dringt nun ans Tageslicht.

weiter
Neue Möglichkeit zur Vorhersage von Vulkanausbrüchen?

Neue Möglichkeit zur Vorhersage von Vulkanausbrüchen?

Magma von Vulkanen ist vermutlich nur weniger als zehn Prozent der Zeit flüssig genug für einen Ausbruch, legen Untersuchungen von Forschern nahe. Überwacht man die Konsistenz des Magmas, könnte dies dabei helfen, die Wahrscheinlichkeit von Ausbrüchen zu bestimmen.

weiter
Wir sind nicht kleinzukriegen

Wir sind nicht kleinzukriegen

Ist die Menschheit unsterblich? Mit dieser brisanten Frage beschäftigt sich bild der wissenschaft in seinem Märzheft und kommt zu erstaunlichen Ergebnissen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der Autor ist ein brillant schreibender Wissenschaftler, der keinen Zweifel daran lässt, dass Tiere Freude, Liebe, Angst und Eifersucht fühlen und dass sie denken können.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe