Erde & Weltall

Überraschendes vom Jupiter

Die NASA-Raumsonde Juno liefert ganz neue Einblicke in den Gasriesen Jupiter. Schon ihre ersten Daten zum Magnetfeld, den Polarregionen und den Gasströmen des Gasriesen sorgen für Überraschungen. weiter

Planetenartiges Objekt erstaunt Astronomen

Planetenartiges Objekt erstaunt Astronomen

Der seltsame Himmelskörper OTS44 entstand trotz seiner geringen Masse offenbar ähnlich wie ein Stern, belegen Radiobeobachtungen. Das überraschende Ergebnis widerspricht herkömmlichen Modellen zur Stern- und Planetenentstehung.

weiter
Plattentektonik mit Mücke

Plattentektonik mit Mücke

Der indische Subkontinent war während seiner Drift nach Norden offenbar doch nicht so isoliert wie angenommen. Das legen die Verwandtschaftsbeziehungen von 54 Millionen Jahre alten Mücken in indischem Bernstein nahe.

weiter
Campi Flegrei: Unterschätzte Eruptionsgefahr

Campi Flegrei: Unterschätzte Eruptionsgefahr

Neue Modellsimulationen vulkanischer Prozesse lassen befürchten: Der rumorende Supervulkan Campi Flegrei bei Neapel könnte früher ausbrechen als bisher vermutet.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Rätsel um kosmische Linse

Rätsel um kosmische Linse

Astronomen haben die bisher am weitesten entfernte Gravitationslinse im Weltall entdeckt- und rätseln über diesen Glücksfall. Denn diese spezielle Art der kosmischen Linse müsste eigentlich viel seltener sein.

weiter
Urzeit- Scherenträger mit Spinnengehirn

Urzeit- Scherenträger mit Spinnengehirn

Der älteste Vorfahre aller Spinnentiere lebte bereits vor 520 Millionen Jahren in den Meeren des Kambrium. Er besaß ein erstaunlich modernes Gehirn und war Zeitgenosse des ersten Urkrebses, wie ein neuer Fossilfund zeigt.

weiter
Nach dem Blutmahl konserviert

Nach dem Blutmahl konserviert

Zum ersten Mal haben Forscher eine fossile Stechmücke entdeckt, die noch Blutreste ihrer letzten Mahlzeit im Bauch trug. Das 46 Millionen Jahre alte Fossil ist damit der früheste Beleg für das Blutsaugen bei diesen Insekten.

weiter
Jagd auf die  Mega-Lagerstätten

Jagd auf die Mega-Lagerstätten

Die Entstehung riesiger Erzlagerstätten im Untergrund wirft viele Fragen auf. Neue Erkenntnisse zu ihrer Geschichte könnten helfen, Silber, Gold, Molybdän und Kupfer künftig schneller aufzuspüren.

weiter
Wasserreiche Trümmer um eine alte Sonne

Wasserreiche Trümmer um eine alte Sonne

Um einen Weißen Zwerg haben Forscher einen Ring sehr wasserreicher Gesteinsbrocken entdeckt. Sie belegen, dass es Planetensysteme mit den wichtigsten Zutaten für einen echten Erdzwilling gibt: Wasser und erdähnliche Gesteinsplaneten.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Charles Foster wollte nachempfinden, wie es ist, ein Tier zu sein: Der britische Tierarzt erkundete den Wald nicht mehr "menschlich" mit den Augen, sondern "tierisch" mit der Nase. Ein skurriles, unterhaltsames und lehrreiches Buch.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe