Erde & Weltall

Gravitationswellen aus Neutronenstern-Crash

Es ist der Beginn einer neuen Ära der Astrophysik: die erstmalige Messung von Gravitationswellen aus dem brachialen Zusammenstoß zweier Neutronensterne. Ein Hintergrundbericht weiter

Einstein, Heisenberg und die Weltformel

Einstein, Heisenberg und die Weltformel

"Das Kleinste erforschen, um das Größte zu verstehen", lautet der Leitgedanke des Max-Planck-Instituts für Physik in München. Nach einer wechselvollen Geschichte, die die moderne Physik wie keine andere Institution bündelt, ist das Institut nun 100 Jahre alt geworden.

weiter
Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Am 17. August 2017 haben die LIGO-Detektoren in den USA und der Virgo-Detektor in Italien zum fünften Mal Gravitationswellen direkt gemessen. Doch dieses Mal war einiges anders.

weiter
Fragender Blick auf astronomische Grenzen

Fragender Blick auf astronomische Grenzen

Endet das Weltall irgendwo und irgendwie? Und falls ja, was kommt dahinter? Über diese uralten Fragen grübeln auch heute noch die Astronomen. Dieses Thema steht im Zentrum der aktuellen Ausgabe von bild der wissenschaft.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Das Universum als Baby

Das Universum als Baby

Die ersten Ergebnisse des Weltraumteleskops "Planck" sind da - und viel spektakulärer, als Astronomen zu hoffen wagten

weiter
Neuer Blick in die kosmische Kinderstube

Neuer Blick in die kosmische Kinderstube

Überraschender Fund in der kosmischen Hintergrundstrahlung: Neueste Daten deuten auf einen Strahlenüberschuss im frühesten Universum hin, der von früher Dunkler Energie oder exotischen Neutrinos stammen könnte.

weiter
Wann entstanden die Säugetiere?

Wann entstanden die Säugetiere?

Zwei unabhängige Untersuchungen zweier Fossilien aus dem Zeitalter des Jura führen zu unterschiedlichen Modellen des Säugetier-Stammbaums: Die eine Studie weist auf ein höheres Alter dieser Tiergruppe hin als die andere.

weiter
Wo die alten Kometen schlafen

Wo die alten Kometen schlafen

Der Asteroidengürtel entpuppt sich als Friedhof für Kometen - und als Reservoir für Tausende von nur schlafenden Exemplaren, die bereits durch winzige Bahnänderungen erwachen und wieder einen Schweif bilden können.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe