Erde & Weltall

Die Deutschen und außerirdische Zivilisationen

37,8 Prozent der Menschen in Deutschland glauben, dass es extraterrestrische Intelligenzen gibt. Das ergab eine repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag von bild der wissenschaft. weiter

Vulkankatastrophe brachte Dinos voran

Vulkankatastrophe brachte Dinos voran

Ein Massenaussterben vor 200 Millionen Jahren bereitete den Dinosauriern die Bühne. Jetzt liefern Forscher neue Belege dafür, dass gewaltige, wiederholte Vulkanausbrüche wahrscheinlich schuld an diesem Ereignis waren.

weiter
Über die wissenschaftliche Suche nach

Über die wissenschaftliche Suche nach "E.T."

So effizient wie nie zuvor fahnden Astronomen nach belebten Planeten und fremden Zivilisationen im All. Auf dieses besondere Forschungsfeld blickt bild der wissenschaft in der aktuellen Ausgabe.

weiter
Jupiter war der erste

Jupiter war der erste

Der Gasriese ist nicht nur der größte Planet im Sonnensystem, er könnte auch der älteste sein. Isotopenmessungen an Meteoriten deuten darauf hin, dass sein Kern schon eine Million Jahre nach Bildung des Sonnensystems entstand.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Faktor

Faktor "vom Winde verwehtes Eis"

Winde treiben ständig antarktisches Meereis aufs offene Meer. Eine Studie zeigt nun, wie überraschend stark dieser Effekt die globalen Strömungen und damit das Klima beeinflusst.

weiter

"Dreckträger" im Bernstein

Schon vor gut 100 Millionen Jahren nutzten Insektenlarven eine raffinierte Tarnstrategie: Sie bedeckten ihren Rücken mit Dreck, Pflanzenresten und Teilen von Insektenpanzern.

weiter
Planetare Säuglinge

Planetare Säuglinge

Die meisten bisher bekannten Exoplaneten sind bereits mehrere Milliarden Jahre alt. Jetzt haben Astronomen gleich zwei planetare Säuglinge aufgespürt, darunter den jüngsten bisher bekannten voll ausgebildeten Exoplaneten.

weiter
Tödlicher Doppelschlag für Eiszeitriesen

Tödlicher Doppelschlag für Eiszeitriesen

Riesenfaultier, Säbelzahntiger und Co - rottete der Mensch die Megafauna Südamerikas aus oder raffte sie der Klimawandel dahin? Neue Erkenntnisse legen nahe: Die Kombination war tödlich.

weiter
Altes Wissen macht Afrikas Erde fruchtbar

Altes Wissen macht Afrikas Erde fruchtbar

Holzkohle und Bioabfälle sind die Zutaten, mit denen westafrikanische Bauern ausgelaugte Böden wieder fruchtbar machen. Ihre "Schwarze Erde" könnte Afrikas Landwirtschaft revolutionieren.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was ist der Grund des langen Giraffenhalses? Und warum haben Zebras Streifen? Solchen Fragen stellt sich Leo Grasset in seinem Buch – mit viel Sachverstand und Witz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe