Erde & Weltall

Bedenklich: Der Meeresspiegel stieg in Schüben

Möglicherweise wird der Klimawandel den Meeresspiegel nicht so kontinuierlich ansteigen lassen, wie man meinen könnte: Eine Untersuchung fossiler Korallenriffe zeigt, dass es einst zu sprunghaften Anstiegen gekommen ist. weiter

Gravitationswellen aus Neutronenstern-Crash

Gravitationswellen aus Neutronenstern-Crash

Es ist der Beginn einer neuen Ära der Astrophysik: die erstmalige Messung von Gravitationswellen aus dem brachialen Zusammenstoß zweier Neutronensterne. Ein Hintergrundbericht

weiter
Einstein, Heisenberg und die Weltformel

Einstein, Heisenberg und die Weltformel

"Das Kleinste erforschen, um das Größte zu verstehen", lautet der Leitgedanke des Max-Planck-Instituts für Physik. Nach einer wechselvollen Geschichte, die die moderne Physik wie keine andere Institution bündelt, ist das Institut 100 Jahre alt geworden.

weiter
Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Am 17. August 2017 haben die LIGO-Detektoren in den USA und der Virgo-Detektor in Italien zum fünften Mal Gravitationswellen direkt gemessen. Doch dieses Mal war einiges anders.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Auch Dinos tarnten sich schon

Auch Dinos tarnten sich schon

Spektakulär gut erhaltene Hautstrukturen eines sogenannten Papageien-Dinosauriers haben Einblicke in seine einstige Tarnstrategie und die Merkmale seines kuriosen Borsten-Schmucks ermöglicht.

weiter
Wie Charon seine rote Kappe bekam

Wie Charon seine rote Kappe bekam

Der Plutomond Charon ist am Nordpol auffallend rötlich gefärbt. Wie diese rote Kappe entstand, haben Forscher nun herausgefunden. Zutaten für das Rezept sind die Atmosphäre des Pluto, 100 Jahre Winter und solare Strahlung.

weiter
Verdampfte Erde

Verdampfte Erde

Der Erdmond entstand durch die Kollision der Erde mit einem Protoplaneten. Jetzt haben Forscher Indizien dafür entdeckt, dass dieser Zusammenstoß viel heftiger war als nach einigen Modellen angenommen.

weiter
Landgänger mit weichen Beinen

Landgänger mit weichen Beinen

Forscher haben Überraschendes über einen der ersten urzeitlichen Vierbeiner herausgefunden: Alle bisher bekannten Fossilien entpuppten sich als Jungtiere – und diese hatten zu weiche Knochen, um an Land zu kriechen.

weiter
Vogelfüße – vor Jahrmillionen abgerissen

Vogelfüße – vor Jahrmillionen abgerissen

Nur Füße, der Rest der Vögel fehlt: Was es mit diesen 47 Millionen Jahre alten Fossilienfunden aus der Grube Messel auf sich hat, hat ein Ornithologe aufgeklärt. Offenbar haben scharfe Zähne die Füße abgerissen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe