Erde & Weltall

Mondwasser: Erfolgreiche Schatzsuche

Im Mond steckt offenbar erstaunlich viel gebundenes Wasser, belegt eine Spektralanalyse mittels Satellitenaufnahmen. Diese Information wirft Licht auf die Entstehungsgeschichte des Mondes und könnte außerdem für die Planung von bemannten Missionen kostbar sein. weiter

Sind Haushunde doch Europäer?

Sind Haushunde doch Europäer?

Wo und wann unsere Vorfahren begannen, erstmals Wölfe zu domestizieren, ist heftig umstritten. Jetzt liefert eine vergleichende Genstudie neue Erkenntnisse – wirft aber auch weitere Fragen auf.

weiter
Unterschätzte Schätze im Blick

Unterschätzte Schätze im Blick

Im Boden und auf den Müllhalden Deutschlands schlummern riesige Mengen an kostbaren Rohstoffen - doch vieles bleibt ungenutzt. Den Aspekten rund um dieses Thema widmet sich bild der wissenschaft in der aktuellen Ausgabe.

weiter
Schlammklumpen im Sonnensystem

Schlammklumpen im Sonnensystem

Forscher präsentieren eine ungewöhnliche Theorie: Die ältesten und ursprünglichsten Asteroiden im Sonnensystem könnten nicht als feste Brocken entstanden sein, sondern als lockere Schlammklumpen.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Warum der Monster-Hai ausstarb

Warum der Monster-Hai ausstarb

Er war dreimal so groß wie der weiße Hai – allein das Maul von Megalodon war drei Meter breit. Nun präsentieren Forscher eine Theorie, warum die Giganten vor etwa 2,6 Millionen Jahren ausstarben.

weiter
Höllische Supererde mit zwei Seiten

Höllische Supererde mit zwei Seiten

Die bislang detaillierteste Charakterisierung eines Gesteinsplaneten um einen fremden Stern offenbart einen Himmelskörper mit zwei Hälften: Heiß und noch heißer.

weiter
Malaria-Vorläufer schon bei den Dinos?

Malaria-Vorläufer schon bei den Dinos?

Vorläufer der Malaria könnten sogar schon die Dinosaurier geplagt haben – und damit länger existieren als bisher angenommen. Indizien dafür hat ein US-Forscher in Bernstein entdeckt.

weiter
Sind die Mondpole gewandert?

Sind die Mondpole gewandert?

Der Nord- und Südpol des Mondes lagen möglicherweise nicht immer an ihrer heutigen Position – sie könnten sich verschoben haben. Einige Indizien auf dem Erdtrabanten sprechen nach Ansicht von Forschern für diese Hypothese.

weiter
Rekordrate der CO2-Emissionen

Rekordrate der CO2-Emissionen

Die Rate der aktuellen CO2-Emissionen ist die höchste seit mindestens 66 Millionen Jahren. Selbst beim bisher dramatischsten Wärmeschub der jüngeren Erdgeschichte verlief der Anstieg zehnmal langsamer.

weiter

Rubriken


Sie haben die Wahl!

bild der wissenschaft sucht die besten aktuellen Wissensbücher – machen Sie mit!

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Wer wegen Depressionen zum Arzt geht, bekommt Psychopharmaka verschrieben. Doch die sind nicht ungefährlich – immer wieder lösen sie sogar erst die Selbstmordgedanken aus, die sie eigentlich verhindern sollen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe