Erde & Weltall

Einstein – Sprachkünstler und Gedankenschmied

Die Relativitätstheorie ist die genaueste Theorie in der Geschichte der Menschheit. Umso mehr verwundert es, dass ihre Sprache nicht kompatibel ist mit einer anderen, die Einstein prägte: die Quantenwelt. Ein Buchauszug weiter

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Das Weltall bebt: In der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe von bild der wissenschaft erfahren Sie, wie der Nachweis von kollidierenden Neutronensternen die Astrophysik verändert.

weiter
Erst Saugrüssel, dann Blüten

Erst Saugrüssel, dann Blüten

Entgegen bisheriger Annahmen entstanden die ersten Schmetterlinge mit Saugrüssel nicht erst mit der Ausbreitung der Blütenpflanzen. Stattdessen gab es sie schon gut 50 Millionen Jahre früher, wie Fossilfunde nun belegen.

weiter
Mehr Hochwasserschutz nötig

Mehr Hochwasserschutz nötig

Das Hochwasserrisiko steigt, Flüsse treten immer häufiger über die Ufer. Deshalb müssen bis 2040 selbst Länder mit relativ gutem Hochwasserschutz noch kräftig aufstocken – das gilt auch für Deutschland, warnen Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Gravitationswellen erneut direkt gemessen

Gravitationswellen erneut direkt gemessen

Zum zweiten Mal hat der LIGO-Detektor Gravitationswellen entdeckt: Am 26. Dezember 2015 kollidierten in rund 1,4 Milliarden Lichtjahre Entfernung zwei Schwarze Löcher miteinander und verschmolzen.

weiter
Einzigartiger

Einzigartiger "Himmelsbote"

Forscher haben in einem Steinbruch in Schweden eine echte Besonderheit entdeckt: Einen Meteoriten, der keinem der bisher auf der Erde gefundenen Meteoritentypen gleicht.

weiter
Klimawandel bedroht die Wirtschafts-Netzwerke

Klimawandel bedroht die Wirtschafts-Netzwerke

Die zunehmende Globalisierung macht die Weltwirtschaft empfindlich gegenüber den Folgen des Klimawandels, warnen Forscher. Probleme durch Taifune bis Hitzestress können sich über Ländergrenzen hinweg fortpflanzen.

weiter
Streulicht statt Nachthimmel

Streulicht statt Nachthimmel

Unsere Lampen und Lichter machen die Nacht zum Tag- und das fast weltweit, wie der neue Atlas der Lichtverschmutzung zeigt. Demnach leben bereits mehr als 80 Prozent der Weltbevölkerung unter einem abnormal hellen Nachthimmel.

weiter
Treibhausgas in Stein verwandelt

Treibhausgas in Stein verwandelt

Forscher haben möglicherweise eine Methode gefunden, das Treibhausgas Kohlendioxid loszuwerden: In Basaltgestein gepumpt, mineralisiert es zu harmlosen Verbindungen aus.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein bisschen mehr Fett auf den Rippen macht widerstandsfähig. Und eine Mischkost ist die gesündeste Ernährung. Einfache Wahrheiten, die der Professor für Ernährungswissenschaft Hans Konrad Biesalski in seinem Buch überzeugend vertritt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe