Erde & Weltall

Der Klimawandel machte keine Pause

Nicht die Natur, sondern nur fehlende Temperaturdaten aus der Arktis sorgten für die scheinbare Verlangsamung der globalen Erwärmung in der Zeit von 1998 bis 2012, sagen Forscher. weiter

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Mittels Lasertechnik scheint es möglich, kleine Sonden rasant zu fernen Sternensystemen zu schicken. Doch wie bremst man sie am Ziel aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein deutscher Physiker.

weiter
Rekord-Fährte im Blick

Rekord-Fährte im Blick

Seit 2009 erforschen Paläontologen die weltweit größten Fußabdrücke sowie die längste bekannte Spur eines Sauropoden. Nun berichten sie über das gewaltige Tier, das sie einst hinterlassen hat.

weiter
Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Tektonik mit Klimaeffekt: Kohlendioxid, das einst beim Auseinanderbrechen von Kontinenten freigesetzt wurde, könnte eine wichtige Rolle in der Klimageschichte gespielt haben, berichten Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Sternexplosionen in unserer Nachbarschaft?

Sternexplosionen in unserer Nachbarschaft?

Astronomen haben herausgefunden, dass sich vor rund zwei Millionen Jahren gleich mehrere Supernovae in der kosmischen Nachbarschaft der Erde ereignet haben könnten.

weiter
Überlebensstrategie: Lebe schnell, stirb früh

Überlebensstrategie: Lebe schnell, stirb früh

Es war das größte Massensterben aller Zeiten. Doch ein Wesen überlebte die Katastrophenzeit vor 252 Millionen Jahren: Lystrosaurus. Warum, haben Forscher nun aufgedeckt.

weiter
Urzeit-Wesen mit seltsamer Brutpflege

Urzeit-Wesen mit seltsamer Brutpflege

In England haben Paläontologen ein ungewöhnliches Beispiel für urzeitliche Brutpflege bei Gliederfüßern entdeckt: Vor 430 Millionen Jahren trug ein Arthropode seine zehn Jungen an langen Stielen mit sich herum.

weiter
Warum der Monster-Hai ausstarb

Warum der Monster-Hai ausstarb

Er war dreimal so groß wie der weiße Hai – allein das Maul von Megalodon war drei Meter breit. Nun präsentieren Forscher eine Theorie, warum die Giganten vor etwa 2,6 Millionen Jahren ausstarben.

weiter
Höllische Supererde mit zwei Seiten

Höllische Supererde mit zwei Seiten

Die bislang detaillierteste Charakterisierung eines Gesteinsplaneten um einen fremden Stern offenbart einen Himmelskörper mit zwei Hälften: Heiß und noch heißer.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe