Erde & Weltall

Überraschendes vom Jupiter

Die NASA-Raumsonde Juno liefert ganz neue Einblicke in den Gasriesen Jupiter. Schon ihre ersten Daten zum Magnetfeld, den Polarregionen und den Gasströmen des Gasriesen sorgen für Überraschungen. weiter

Planetenartiges Objekt erstaunt Astronomen

Planetenartiges Objekt erstaunt Astronomen

Der seltsame Himmelskörper OTS44 entstand trotz seiner geringen Masse offenbar ähnlich wie ein Stern, belegen Radiobeobachtungen. Das überraschende Ergebnis widerspricht herkömmlichen Modellen zur Stern- und Planetenentstehung.

weiter
Plattentektonik mit Mücke

Plattentektonik mit Mücke

Der indische Subkontinent war während seiner Drift nach Norden offenbar doch nicht so isoliert wie angenommen. Das legen die Verwandtschaftsbeziehungen von 54 Millionen Jahre alten Mücken in indischem Bernstein nahe.

weiter
Campi Flegrei: Unterschätzte Eruptionsgefahr

Campi Flegrei: Unterschätzte Eruptionsgefahr

Neue Modellsimulationen vulkanischer Prozesse lassen befürchten: Der rumorende Supervulkan Campi Flegrei bei Neapel könnte früher ausbrechen als bisher vermutet.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Klimawandel bläst Flugzeugen entgegen

Klimawandel bläst Flugzeugen entgegen

Änderungen der Windverhältnisse könnten den Treibstoffbedarf im Flugverkehr deutlich erhöhen und damit erneut für mehr Treibhausgasemissionen sorgen, berichten Forscher.

weiter
 Wärmefluss unterm Eisschild

 Wärmefluss unterm Eisschild

Ungewöhnlich viel Wärme aus dem Inneren der Erde fließt von unten auf den Westantarktischen Eisschild zu – das macht die mächtigen Eismassen instabil.

weiter
Erwärmungs-Pause durch Vulkanausbrüche

Erwärmungs-Pause durch Vulkanausbrüche

In den letzten Jahren könnten Partikel von Vulkanausbrüchen die Klimaerwärmung überraschend stark abgeschwächt haben, berichten Forscher. Ein vorübergehender Effekt!

weiter
Klimawandel: Düstere Prognosen für die Ozeane

Klimawandel: Düstere Prognosen für die Ozeane

Das Fazit eines wissenschaftlichen Gutachtens lautet: Selbst bei Reduktion des Treibhausgas-Ausstoßes drohen bereits kritische Entwicklungen in den Meeren.

weiter
Komplexität vor Größe

Komplexität vor Größe

Forscher haben dem ältesten bekannten Vertreter der Altweltaffen in den Kopf geblickt: Das Gehirn des 15 Millionen Jahre alten Äffchens war klein, aber oho.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Charles Foster wollte nachempfinden, wie es ist, ein Tier zu sein: Der britische Tierarzt erkundete den Wald nicht mehr "menschlich" mit den Augen, sondern "tierisch" mit der Nase. Ein skurriles, unterhaltsames und lehrreiches Buch.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe