Erde & Weltall

Bedenklich: Der Meeresspiegel stieg in Schüben

Möglicherweise wird der Klimawandel den Meeresspiegel nicht so kontinuierlich ansteigen lassen, wie man meinen könnte: Eine Untersuchung fossiler Korallenriffe zeigt, dass es einst zu sprunghaften Anstiegen gekommen ist. weiter

Gravitationswellen aus Neutronenstern-Crash

Gravitationswellen aus Neutronenstern-Crash

Es ist der Beginn einer neuen Ära der Astrophysik: die erstmalige Messung von Gravitationswellen aus dem brachialen Zusammenstoß zweier Neutronensterne. Ein Hintergrundbericht

weiter
Einstein, Heisenberg und die Weltformel

Einstein, Heisenberg und die Weltformel

"Das Kleinste erforschen, um das Größte zu verstehen", lautet der Leitgedanke des Max-Planck-Instituts für Physik. Nach einer wechselvollen Geschichte, die die moderne Physik wie keine andere Institution bündelt, ist das Institut 100 Jahre alt geworden.

weiter
Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Am 17. August 2017 haben die LIGO-Detektoren in den USA und der Virgo-Detektor in Italien zum fünften Mal Gravitationswellen direkt gemessen. Doch dieses Mal war einiges anders.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Wie die Vögel fliegen lernten

Ein amerikanischer Biologe hat eine neue Theorie aufgestellt, wie die Vorfahren der Vögel die ersten Schritte in Richtung Fliegen unternommen haben. Demnach halfen flügelähnliche Vordergliedmaßen manchen Dinosauriern dabei, starke Gefälle zu erklimmen oder auch den Abstieg eines steilen Hanges besser zu kontrollieren. Diese These erklärt Kenneth Dial von der Universität Montana in der Fachzeitschrift "Science" (Bd. 299, S. 402).

weiter
Nur zwölf Lichtjahre entfernter Brauner Zwerg entdeckt

Nur zwölf Lichtjahre entfernter Brauner Zwerg entdeckt

Im näheren Umkreis der Sonne könnten sich noch bis zu hundert Braune Zwerge verbergen

weiter

Mit Kerzenwachs ins Weltall: Nasa testet neuen Raketentreibstoff

Der Festtreibstoff ist umweltfreundlicher und billiger als bisherige Antriebsmittel

weiter

Forscher lösen mit einer neuen Hypothese das Rätsel um die Entstehung von Regentropfen

Nukleationstheorie kann gleich zwei bislang ungeklärte Beobachtungen erklären

weiter

Verstricktes Sonnenmagnetfeld schickt Teilchen in unerwartete Richtungen

Hochenergetische Teilchen, die bei Explosionen auf der Sonne freigesetzt werden, verhalten sich nicht unbedingt so, wie es die Theorie vorhersagt. Die Partikel, die Astronauten und Satelliten gefährlich werden können, tauchen unverhofft auch ganz woanders auf als gedacht, hat der Sonnenphysiker Ming Zhang vom Florida Institute of Technology herausgefunden.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe