Erde & Weltall

Bedenklich: Der Meeresspiegel stieg in Schüben

Möglicherweise wird der Klimawandel den Meeresspiegel nicht so kontinuierlich ansteigen lassen, wie man meinen könnte: Eine Untersuchung fossiler Korallenriffe zeigt, dass es einst zu sprunghaften Anstiegen gekommen ist. weiter

Gravitationswellen aus Neutronenstern-Crash

Gravitationswellen aus Neutronenstern-Crash

Es ist der Beginn einer neuen Ära der Astrophysik: die erstmalige Messung von Gravitationswellen aus dem brachialen Zusammenstoß zweier Neutronensterne. Ein Hintergrundbericht

weiter
Einstein, Heisenberg und die Weltformel

Einstein, Heisenberg und die Weltformel

"Das Kleinste erforschen, um das Größte zu verstehen", lautet der Leitgedanke des Max-Planck-Instituts für Physik. Nach einer wechselvollen Geschichte, die die moderne Physik wie keine andere Institution bündelt, ist das Institut 100 Jahre alt geworden.

weiter
Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Am 17. August 2017 haben die LIGO-Detektoren in den USA und der Virgo-Detektor in Italien zum fünften Mal Gravitationswellen direkt gemessen. Doch dieses Mal war einiges anders.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Warum manche Sterne von einer Scheibe umgeben sind

Sterne, die so ähnlich aussehen wie der Planet Saturn, stellten für Astronomen lange Zeit ein Rätsel dar. Doch jetzt berichten amerikanische Forscher in der Fachzeitschrift Astrophysical Journal, wieso die Scheiben aus heißem Gas um solche Sterne stabil sind (Ausgabe vom 20. Oktober 2002).

weiter

Methan ersetzte Kohlendioxid vor 2,8 Milliarden Jahren als dominantes Treibhausgas

Die Entwicklung des Lebens und der Atmosphäre waren auf der jungen Erde offenbar eng verzahnt. So ging das Auftauchen von Blaualgen vor 2,8 Milliarden Jahren mit einem Anstieg von Methan in der Atmosphäre einher, berichteten amerikanische Wissenschaftler auf der Tagung der Geological Society of America in Denver.

weiter

Dass eine Wüste entsteht, liegt nicht unbedingt am Wetter

Warum eine Landschaft verödet und zur Wüste wird, ist offenbar weitaus komplexer als angenommen. Das haben britische Geographen herausgefunden, als sie die klimatischen und geographischen Gegebenheiten zweier Wüsten im mittleren Osten untersuchten, berichtet die Universität Leicester.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe