Erde & Weltall

Zecken parasitierten schon die Dinosaurier

In einem Bernstein haben Forscher eine urzeitliche Zecke entdeckt, die sich an eine Dinosaurier-Feder klammert. Dies belegt erstmals, dass Zecken vor rund 100 Millionen Jahren das Blut gefiederter Saurier saugten. weiter

Meereis: Kritischer Bremseffekt in Gefahr

Meereis: Kritischer Bremseffekt in Gefahr

Eisverluste mit weitreichenden Folgen: Wenn Meereisflächen um die Antarktis dünner werden, kann das hunderte Kilometer entfernte Eismassen auf dem Festland verstärkt in Bewegung versetzen, berichten Forscher.

weiter
Welche Bakterien leben auf der ISS?

Welche Bakterien leben auf der ISS?

Jeder von uns hat in seinem Heim Myriaden von Untermietern: Bakterien. Doch wie ist das im Fall der Internationalen Raumstation? Haust in der Schwerelosigkeit eine besondere oder gar "kranke" Bakteriengemeinschaft? Forscher haben dies nun geklärt.

weiter
Amphibischer Dinosaurier entdeckt

Amphibischer Dinosaurier entdeckt

Forscher berichten von einem skurrilen Dinosaurier, der offenbar semiaquatisch gelebt hat: An Land bewegte er sich auf zwei Beinen und im Wasser schwamm er gewandt mit seinen Flossen.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Größe von Proxima Centauri gemessen

Größe von Proxima Centauri gemessen

Erstmals ist es Astronomen gelungen, die Größe des sonnennächsten Sterns Proxima Centauri direkt zu bestimmen. Didier Queloz vom Observatoire de Geneve und Kollegen berichten in der Zeitschrift "Astronomy & Astrophysics", dass der winzige Stern etwa eineinhalb Mal so groß ist wie der Planet Jupiter.

weiter

Forscher: Gasplaneten klumpen in wenigen Jahrhunderten zusammen

Computersimulation stellt bisheriges Modell der Plantenentstehung in Frage

weiter

Welche Rolle die Ozeane bei der Klimaerwärmung spielen

Aufgrund globaler Kohlendioxidmessungen schätzt man, dass die Weltmeere der Atmosphäre pro Jahr etwa zwei Milliarden Tonnen Kohlenstoff in Form von Kohlendioxid entziehen. Dadurch mildern sie den vom Menschen verursachten Anteil des Treibhauseffektes um etwa ein Drittel. Doch zur Vorhersage der zukünftigen Klimaentwicklung benötigen die Forscher eine genauere Aufschlüsselung der Daten. In der Fachzeitschrift Nature (Bd. 420, S. 379) fassen Paul del Giorgio von der Universität Montreal im kanadischen Quebec und sein Kollege Carlos Duarte den aktuellen Wissensstand zusammen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe