Erde & Weltall

Der Klimawandel machte keine Pause

Nicht die Natur, sondern nur fehlende Temperaturdaten aus der Arktis sorgten für die scheinbare Verlangsamung der globalen Erwärmung in der Zeit von 1998 bis 2012, sagen Forscher. weiter

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Mittels Lasertechnik scheint es möglich, kleine Sonden rasant zu fernen Sternensystemen zu schicken. Doch wie bremst man sie am Ziel aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein deutscher Physiker.

weiter
Rekord-Fährte im Blick

Rekord-Fährte im Blick

Seit 2009 erforschen Paläontologen die weltweit größten Fußabdrücke sowie die längste bekannte Spur eines Sauropoden. Nun berichten sie über das gewaltige Tier, das sie einst hinterlassen hat.

weiter
Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Tektonik mit Klimaeffekt: Kohlendioxid, das einst beim Auseinanderbrechen von Kontinenten freigesetzt wurde, könnte eine wichtige Rolle in der Klimageschichte gespielt haben, berichten Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Schutt von uraltem Meteoriteneinschlag entdeckt

In der Nähe der britischen Stadt Bristol haben Forscher von der University of Aberdeen Gestein entdeckt, das bei einem Meteoriteneinschlag aufgewirbelt wurde. Gordon Walkden und seine Kollegen berichten im Journal Science (Online-Ausgabe vom 14. November), dass die Tonkügelchen und geschockten Quarzkristalle wahrscheinlich vor 214 Millionen Jahren während des Erdzeitalters Trias entstanden.

weiter

Sonnenflecken unter der Lupe

Den bislang schärfsten Blick auf die Sonne riskierten Forscher um Göran Scharmer mit dem neuen schwedischen Sonnenteleskop "Solar" auf der Kanareninsel La Palma. Die Forscher von der Königlich-Schwedischen Akademie der Wissenschaften in Stockholm entdeckten dabei überraschende Einzelheiten.

weiter

Nasa will Beweise für Mondlandungen in Buchform veröffentlichen

Die amerikanische Weltraumbehörde Nasa will den in den letzten Jahren immer lauter gewordenen Vorwürfen, die Mondlandungen der Apollo-Missionen seien eine Fälschung gewesen, nun offensiv entgegentreten. Der amerikanische Autor James Oberg, ein Experte der Luft- und Raumfahrt, ist daher beauftragt worden, ein Buch über die Mondlandungen zu verfassen. In ihm sollen von Skeptikern der Mondlandungen vorgebrachte "Fälschungsbeweise" entkräftet werden, berichtet der britische Nachrichtendienst BBC.

weiter

Neuer Hinweis: Dunkle Energie ist kein Hirngespinst von Astronomen

Zahl so genannter Gravitationslinsen lässt auf Anteil der rätselhaften Energie schließen

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe