Erde & Weltall

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen. weiter

Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter
Erster Meteorit aus dem Steinheimer Becken

Erster Meteorit aus dem Steinheimer Becken

Forscher haben erstmals ein Fragment des Meteoriten entdeckt, der vor knapp 15 Millionen Jahren das Steinheimer Becken schuf. Es handelt sich um einen seltenen Stein-Eisen-Meteoriten – und damit eindeutig nicht um ein Bruchstück des größeren Ries-Asteroiden.

weiter
Bald weniger Kaffee aus Mittelamerika?

Bald weniger Kaffee aus Mittelamerika?

Geht der Klimawandel so weiter, bekommen die Kaffeebauern in Mittelamerika Probleme. Denn die geeigneten Anbaugebiete könnten bis 2050 um bis zu 88 Prozent zurückgehen – deutlich mehr als bisher geschätzt.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Erste private Sonde soll in einem Jahr zum Mond starten

Das Außenministerium und die National Oceanic and Atmospheric Administration der Vereinigten Staaten haben die erste Genehmigung für eine private Mondlandung erteilt. Dieser Schritt ist nach Meinung vieler Experten der Beginn der kommerziellen Nutzung des Mondes. Die Genehmigung erging an die kalifornische Firma TransOrbital, die bereits im Juni 2003 eine erste Sonde auf den Mond schicken will.

weiter

Kometen zerfallen nicht nur in Sonnennähe

Auseinanderbrechen folgt geordnetem Muster und gehört zur Lebensgeschichte eines Schweifsterns

weiter

Älteste Materialien unseres Sonnensystems genau datiert

Erstmals konnte ein internationales Forscherteam das Alter der frühesten Objekte unseres Sonnensystems akkurat bestimmen: Demnach sind die in Meteoriten vorkommenden so genannten Kalzium-Aluminium-reichen Einschlüsse, kurz CAIs, 4,57 Milliarden Jahre alt. Sie sind etwa zwei bis drei Millionen Jahre älter als die ihnen ähnlichen "Chondren", berichten die Forscher um den Geochemiker Ian Hutcheon im Fachmagazin "Science" (Ausgabe vom 6. September).

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe