Erde & Weltall

Bedenklich: Der Meeresspiegel stieg in Schüben

Möglicherweise wird der Klimawandel den Meeresspiegel nicht so kontinuierlich ansteigen lassen, wie man meinen könnte: Eine Untersuchung fossiler Korallenriffe zeigt, dass es einst zu sprunghaften Anstiegen gekommen ist. weiter

Gravitationswellen aus Neutronenstern-Crash

Gravitationswellen aus Neutronenstern-Crash

Es ist der Beginn einer neuen Ära der Astrophysik: die erstmalige Messung von Gravitationswellen aus dem brachialen Zusammenstoß zweier Neutronensterne. Ein Hintergrundbericht

weiter
Einstein, Heisenberg und die Weltformel

Einstein, Heisenberg und die Weltformel

"Das Kleinste erforschen, um das Größte zu verstehen", lautet der Leitgedanke des Max-Planck-Instituts für Physik. Nach einer wechselvollen Geschichte, die die moderne Physik wie keine andere Institution bündelt, ist das Institut 100 Jahre alt geworden.

weiter
Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Am 17. August 2017 haben die LIGO-Detektoren in den USA und der Virgo-Detektor in Italien zum fünften Mal Gravitationswellen direkt gemessen. Doch dieses Mal war einiges anders.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Besseres Klima durch weniger Pupser von Kühen und Schafen

Mit Hilfe des Pflanzeninhaltsstoffes Tannin könnte die Produktion des Treibhausgases Methan aus der Viehzucht deutlich gesenkt werden, fanden jetzt neuseeländische Forscher heraus.

weiter

Fossile Schleimspuren im Sand geben Hinweis auf ältesten Mehrzeller der Erdgeschichte

Feine Rillen in einem Sandstein führten australische Forscher auf die Spur des vermutlich ältesten mehrzelligen Lebewesens in der Erdgeschichte. Wie das Wissenschaftsmagazin "Science" berichtet, fanden sie in über 1,2 Milliarden Jahre alten Steinschichten im Südwesten Australiens feine Spuren, die nach ihrer Vermutung von einem wurmartigen, Schleim produzierenden Tier stammen.

weiter

Kurz gemeldet: Walvorfahren gingen früher ins Wasser als bisher gedacht

Offenbar passten sich die Wale schon vor 45 Millionen Jahren an das reine Wasserleben an. Deren Innenohr hatte sich in einer rasanten Evolution entwickelt. Dies veröffentlichte ein internationales Forscherteam am 9. Mai in der Fachzeitschrift Nature.

weiter

Forscher: Schattenwelt aus Spiegelmaterie kann kosmische Ungereimtheiten erklären

Hat unsichtbare Spiegelmaterie die Raumsonde Pioneer 10 abgebremst?

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe