Erde & Weltall

Einstein – Sprachkünstler und Gedankenschmied

Die Relativitätstheorie ist die genaueste Theorie in der Geschichte der Menschheit. Umso mehr verwundert es, dass ihre Sprache nicht kompatibel ist mit einer anderen, die Einstein prägte: die Quantenwelt. Ein Buchauszug weiter

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Paukenschläge erschüttern die Astronomie

Das Weltall bebt: In der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe von bild der wissenschaft erfahren Sie, wie der Nachweis von kollidierenden Neutronensternen die Astrophysik verändert.

weiter
Erst Saugrüssel, dann Blüten

Erst Saugrüssel, dann Blüten

Entgegen bisheriger Annahmen entstanden die ersten Schmetterlinge mit Saugrüssel nicht erst mit der Ausbreitung der Blütenpflanzen. Stattdessen gab es sie schon gut 50 Millionen Jahre früher, wie Fossilfunde nun belegen.

weiter
Mehr Hochwasserschutz nötig

Mehr Hochwasserschutz nötig

Das Hochwasserrisiko steigt, Flüsse treten immer häufiger über die Ufer. Deshalb müssen bis 2040 selbst Länder mit relativ gutem Hochwasserschutz noch kräftig aufstocken – das gilt auch für Deutschland, warnen Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Wärmster Jahresbeginn seit tausend Jahren

Nicht nur in Deutschland sind die ersten drei Monate des Jahres milde ausgefallen: Wahrscheinlich ist seit tausend Jahren kein Jahresbeginn weltweit im Durchschnitt so warm gewesen wie Januar, Februar und März 2002, meldet das britische Wissenschaftsmagazin "New Scientist" in seiner Online-Ausgabe.

weiter

Superstammbaum für die Dinosaurier

Seit im 19. Jahrhundert die ersten Dinosaurier-Skelette ausgegraben wurden, sind mehr als tausend verschiedene Riesenechsen identifiziert worden. Wer von wem abstammt und wie die Verwandschaftsverhältnisse zwischen den Dinosauriern sind, das klärt jetzt ein übergreifender Stammbaum, den Forscher um David Pisani von der University of Bristol in der Zeitschrift Proceedings of the Royal Society, Series B (Bd. 269, S. 915) vorstellen.

weiter

Das Grün der Ozeane zeigt globale Erwärmung an

Je grüner ein Ozean schimmert, desto mehr Chlorophyll bilden seine Mikroorganismen. Via Satellit beobachten nun US-Wissenschaftler das Aufblühen des Phytoplanktons im Nordatlantik. Das Wachstum dieser winzigen Grünalgen, die die Grundlage der Nahrungskette im Ozean bilden, konnten die Forscher so großflächig analysieren. Aus der Farbe der Ozeane lässt sich sowohl auf die Lebensbedingungen der Algen und den Nährstoffgehalt, als auch auf die Temperaturen, beeinflusst durch die globale Erwärmung, schließen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift "Science" (Vol. 296, S. 730).

weiter

Zusammenprallende Welten zünden alle paar Billionen Jahre einen neuen Urknall

Vor 14 Milliarden Jahren kollidierte unser Universum mit einem parallelen Schattenuniversum. Vor dieser Kollision war das Universum kalt und so gut wie leer. Der Zusammenprall zündete in unserem Universum den Urknall und stieß das Schattenuniversum wieder von uns weg ? bis zur nächsten Kollision in einigen Billionen Jahren. Über diese Theorie der beiden Kosmologen Paul Steinhardt von der Princeton-Universität und Neil Turok von der Universität Cambridge berichten das Fachmagazin Science (25.04.2002) und die Zeitschrift bild der wissenschaft (Mai-Ausgabe, S. 59-63).

weiter

Hubble entdeckt älteste "Uhren" in der Milchstraße

Astronomen haben mit dem Weltraumteleskop Hubble die ältesten "Uhren" des Universums entdeckt: ausgebrannte Sterne, an denen sich das Alter des Weltalls ablesen lässt. Diese so genannten Weißen Zwerge sind vor 12 bis 13 Milliarden Jahren entstanden, fanden die Forscher heraus ? zu einer Zeit, als das Universum höchstens eine Milliarde Jahre alt war.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein bisschen mehr Fett auf den Rippen macht widerstandsfähig. Und eine Mischkost ist die gesündeste Ernährung. Einfache Wahrheiten, die der Professor für Ernährungswissenschaft Hans Konrad Biesalski in seinem Buch überzeugend vertritt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe