Erde & Weltall

Erstmals Gravitationswellen von Neutronenstern-Kollision

Am 17. August 2017 haben die LIGO-Detektoren in den USA und der Virgo-Detektor in Italien zum fünften Mal Gravitationswellen direkt gemessen. Doch dieses Mal war einiges anders. weiter

Fragender Blick auf astronomische Grenzen

Fragender Blick auf astronomische Grenzen

Endet das Weltall irgendwo und irgendwie? Und falls ja, was kommt dahinter? Über diese uralten Fragen grübeln auch heute noch die Astronomen. Dieses Thema steht im Zentrum der aktuellen Ausgabe von bild der wissenschaft.

weiter
Haumea hat einen Ring

Haumea hat einen Ring

Ringe kommen im Sonnensystem offenbar häufiger vor als bislang angenommen. Denn Astronomen haben jetzt erstmals auch einen Ring um Haumea entdeckt, einen Zwergplaneten jenseits des Neptun.

weiter
US-Südwesten wird trockener

US-Südwesten wird trockener

Noch während die USA unter den Folgen mehrerer Tropenstürme leiden, haben Klimaforscher die nächste Hiobsbotschaft parat: Im ohnehin trockenen US-Südwesten könnte es künftig bis zu 40 Prozent weniger Sommerregen geben.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Neue Messmethode zur genauen Datierung von Knochenfunden

Eine amerikanische Geochemikerin hat eine neue Methode entwickelt, um Knochenfossilien zeitlich zu bestimmen und Fälschungen zu erkennen. Anhand der chemischen Zusammensetzung der Fossilien kann mit der neuen Messmethode der Entstehungszeitraum sehr genau festgestellt werden. Die chemischen Prozesse während der jahrtausendelangen Ruhe eines Knochens im Erdreich liefern zahlreiche Hinweise auf die Geschichte der Fossilien.

weiter

Forscher: Massensterben in der Erdgeschichte nicht echt

Der katastrophale Massentod der Dinosaurier und andere Massensterben der Erdgeschichte fanden möglicherweise gar nicht statt. Diese These vertreten Shanan Peters und Michael Foote von der University of Chicago im Fachblatt Nature (Bd. 416, S. 420).

weiter

Pille verhindert Schwindel bei Astronauten

Schwindelgefühlen bei der Rückkehr zur Erde könnten Astronauten schon bald einfach mit einer Pille vorbeugen. In ersten, noch irdischen Versuchen verhinderte das Mittel "Midodrine" das Drehen im Kopf schnell und effektiv, das besonders bei Piloten der Space Shuttles gefährlich sein kann, meldet die Weltraumagentur Nasa.

weiter

Gesteinskügelchen waren Keime für die Bildung von Planeten

Der entscheidende Schritt für die Entstehung von Planeten ist der vom interstellaren Staub zu festen, glasigen Gesteinskügelchen, den so genannten Chondren, die in einigen einfachen Meteoriten erhalten geblieben sind. Diesen Prozess, der bislang voller Rätsel steckte, haben Steven Desch von der Carnegie Institution in Washington D.C. und Harold Connolly vom CUNY-Kingsborough College in New York jetzt aufgeklärt.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe