Erde & Weltall

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Eine Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern belegt: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos futterten auch gerne mal Krebstiere, um sich möglicherweise gezielt mit zusätzlichem Eiweiß zu versorgen. weiter

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Astronomen haben erstmals herausgefunden, dass die energiereichste kosmische Strahlung höchstwahrscheinlich nicht aus unserer Milchstraße stammt – sie ist extragalaktischen Ursprungs.

weiter
Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen.

weiter
Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Zwillings-Quasare sind keine optische Täuschung

Ein Paar elf Milliarden Lichtjahre entfernter Quasare, deren sichtbares Spektrum praktisch identisch ist, sind nicht zwei von einer Gravitationslinse erzeugte Bilder des gleichen Objekts, sondern verschiedene Himmelskörper. Das ergaben Beobachtungen mit dem Röntgenteleskop Chandra.

weiter

Liegt dem Klimaphänomen El Niño ein 15-jähriger Super-Niño-Zyklus zugrunde?

Alle drei bis sieben Jahre stellt das Klimaphänomen El Niño, das seinen Ursprung vor der Pazifikküste Südamerikas hat, weltweit das Wetter auf den Kopf. Eine Analyse von David Douglass von der Universität Rochester und seinen Kollegen deutet jetzt darauf hin, dass dieser scheinbar unregelmäßigen Abfolge von El-Niño-Ereignissen ein 15-jähriger Zyklus übergeordnet ist, den die Forscher "Super Niño" nennen. Ihr Ergebnis veröffentlichten die Wissenschaftler im e-Print-Archiv arXiv.org.

weiter

Mars weiterhin rätselhaft: Gibt es bald wieder flüssiges Wasser auf dem roten Planeten?

Oder wurden die Marskanäle von flüssigem Kohlendioxid geformt?

weiter

Theorie zum Altern eines Pulsars falsch?

Pulsare altern anders als bislang gedacht. Jeder der rotierenden Neutronensterne sei ein Individuum, über das im Voraus besser keine Annahmen getroffen werden sollten, schreiben Forscher um Bryan Gaensler vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics in Massachusetts im Fachblatt Astrophysical Journal Letters (Ausgabe vom 10. März).

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der Autor ist ein brillant schreibender Wissenschaftler, der keinen Zweifel daran lässt, dass Tiere Freude, Liebe, Angst und Eifersucht fühlen und dass sie denken können.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe