Erde & Weltall

Der Klimawandel machte keine Pause

Nicht die Natur, sondern nur fehlende Temperaturdaten aus der Arktis sorgten für die scheinbare Verlangsamung der globalen Erwärmung in der Zeit von 1998 bis 2012, sagen Forscher. weiter

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Mittels Lasertechnik scheint es möglich, kleine Sonden rasant zu fernen Sternensystemen zu schicken. Doch wie bremst man sie am Ziel aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein deutscher Physiker.

weiter
Rekord-Fährte im Blick

Rekord-Fährte im Blick

Seit 2009 erforschen Paläontologen die weltweit größten Fußabdrücke sowie die längste bekannte Spur eines Sauropoden. Nun berichten sie über das gewaltige Tier, das sie einst hinterlassen hat.

weiter
Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Tektonik mit Klimaeffekt: Kohlendioxid, das einst beim Auseinanderbrechen von Kontinenten freigesetzt wurde, könnte eine wichtige Rolle in der Klimageschichte gespielt haben, berichten Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Antarktis: Eisberg immenser Größe treibt im Südpazifik

Ein Eisberg in der Größe der Insel Zypern (rund 3.300 Quadratkilometer) ist nach Angaben des amerikanischen "Snow and Ice Data Center" (NSIDC) vom antarktischen Festland abgebrochen. Der drohende Abbruch am "Larsen-B Schelf" wurde erstmals auf einem Satellitenbild Anfang März erkannt.

weiter

Wie das Klima den europäischen Urfluss Eridanos beeinflusste

Viele Millionen Jahre durchquerte der riesige Fluss "Eridanos" Nordwest-Europa. Der Strom bildete ein riesiges Delta vor der niederländischen Küste, in dem die Auswirkungen von Klimaveränderungen auf den Fluss dokumentiert sind, fand die niederländische Forscherin Irina Overeem von der Technischen Universität Delft heraus.

weiter

Schnelle Pulsare als Beleg für Einsteins Gravitationswellen

Pulsare rasen im Schnitt mit 450 Kilometern pro Sekunde durch die Galaxis, gewöhnliche Sterne sind nur 30 Kilometer pro Stunde schnell. Die Ursache für dieses Eiltempo könnten Gravitationswellen sein, die den Neutronensternen bei ihrer Geburt einen Kick mitgeben, schreibt Herman Mosquera Costa vom Abdus Salam International Centre for Theoretical Physics im italienischen Triest in der Fachzeitschrif Physical Review D (Bd. 65, S. 61503).

weiter

Forscher: Bewegung unserer Galaxie durch das Universum nachgewiesen

Astronomen der Universität von Oxford in Großbritannien haben die Bewegung unserer Galaxie durch das Universum mittels der Untersuchung weit entfernter Radiogalaxien nachgewiesen. Die Dichte der untersuchten Galaxien ist ihrer Studie zu Folge um ein Prozent in Richtung der Vorwärtsbewegung unserer Galaxie erhöht. Darüber berichten die Wissenschaftler in dem Fachmagazin Nature (Band 416 Seite 150). Ihre Beobachtungen stimmen mit durch die Bewegung unserer Galaxie verursachten scheinbaren Temperaturverschiebungen der kosmischen Hintergrundstrahlstrahlung überein.

weiter

Asteroid flog unbemerkt nahe an der Erde vorbei

Am 8. März raste ein fünfzig bis hundert Meter großer Asteroid 450.000 Kilometer an der Erde vorbei. Bemerkt wurde der kosmische Eindringling erst vier Tage später, berichtet das Wissenschaftsmagazin New Scientist.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe