Erde & Weltall

Die Deutschen und außerirdische Zivilisationen

37,8 Prozent der Menschen in Deutschland glauben, dass es extraterrestrische Intelligenzen gibt. Das ergab eine repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag von bild der wissenschaft. weiter

Vulkankatastrophe brachte Dinos voran

Vulkankatastrophe brachte Dinos voran

Ein Massenaussterben vor 200 Millionen Jahren bereitete den Dinosauriern die Bühne. Jetzt liefern Forscher neue Belege dafür, dass gewaltige, wiederholte Vulkanausbrüche wahrscheinlich schuld an diesem Ereignis waren.

weiter
Über die wissenschaftliche Suche nach

Über die wissenschaftliche Suche nach "E.T."

So effizient wie nie zuvor fahnden Astronomen nach belebten Planeten und fremden Zivilisationen im All. Auf dieses besondere Forschungsfeld blickt bild der wissenschaft in der aktuellen Ausgabe.

weiter
Jupiter war der erste

Jupiter war der erste

Der Gasriese ist nicht nur der größte Planet im Sonnensystem, er könnte auch der älteste sein. Isotopenmessungen an Meteoriten deuten darauf hin, dass sein Kern schon eine Million Jahre nach Bildung des Sonnensystems entstand.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Mehr Besuche der kalten Schwester von „El Niño

Mehr Besuche der kalten Schwester von „El Niño"

Die Erderwärmung wird dem Weltklima nicht nur häufiger „El Niño", sondern auch das gegenteilige Klimaphänomen „La Niña" bescheren, berichten Forscher.

weiter
Jahreszeiten und Detailfotos - Komet „Chury

Jahreszeiten und Detailfotos - Komet „Chury" gibt Geheimnisse preis

Forscher präsentieren neue Forschungsergebnisse der Rosetta-Mission und Aufnahmen der Oberfläche des prominenten Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko.

weiter
Grönland: Wärme auch von unten

Grönland: Wärme auch von unten

Das auf dem Eisschild Grönlands gebildete Schmelzwasser bleibt nicht an der Oberfläche: Es sickert an die Eisbasis und sammelt sich dort in subglazialen Seen. Für die Stabilität des Eises ist das fatal, wie Forscher erklären.

weiter
Warum Beagle 2 nicht antwortete

Warum Beagle 2 nicht antwortete

Aufnahmen der NASA-Raumsonde Mars Reconnaissance Orbiter zeigen, dass das Marslabor damals nicht zerschellte, sondern weitestgehend heil auf der Marsoberfläche ankam.

weiter
Im Universum der Neutrinos

Im Universum der Neutrinos

Warum gibt es Materie im Weltall? Physiker kommen der Lösung des Rätsels immer näher - und zwar durch die Erforschung winziger Teilchen: der Neutrinos, wie bild der wissenschaft in seiner Februarausgabe berichtet.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was ist der Grund des langen Giraffenhalses? Und warum haben Zebras Streifen? Solchen Fragen stellt sich Leo Grasset in seinem Buch – mit viel Sachverstand und Witz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe