Erde & Weltall

Der Klimawandel machte keine Pause

Nicht die Natur, sondern nur fehlende Temperaturdaten aus der Arktis sorgten für die scheinbare Verlangsamung der globalen Erwärmung in der Zeit von 1998 bis 2012, sagen Forscher. weiter

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Lassen sich interstellare Sonden bremsen?

Mittels Lasertechnik scheint es möglich, kleine Sonden rasant zu fernen Sternensystemen zu schicken. Doch wie bremst man sie am Ziel aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein deutscher Physiker.

weiter
Rekord-Fährte im Blick

Rekord-Fährte im Blick

Seit 2009 erforschen Paläontologen die weltweit größten Fußabdrücke sowie die längste bekannte Spur eines Sauropoden. Nun berichten sie über das gewaltige Tier, das sie einst hinterlassen hat.

weiter
Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Wenn Kontinente brechen, wird`s warm

Tektonik mit Klimaeffekt: Kohlendioxid, das einst beim Auseinanderbrechen von Kontinenten freigesetzt wurde, könnte eine wichtige Rolle in der Klimageschichte gespielt haben, berichten Forscher.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Physiker wollen den Ereignishorizont eines Schwarzen Loches künstlich im Labor erzeugen

Experiment könnte vorhergesagte Hawking-Strahlung ausstrahlen, die bislang noch nie beobachtet wurde

weiter

Riesige Eismassen kehrten vor 90.000 Jahren die Richtung der großen sibirischen Flüsse um

Der Plan, die sibirischen Flüsse auf ihrem Weg nach Norden umzuleiten und damit die trockenen südlichen Steppen mit Wasser zu versorgen, beschäftigt russische Experten seit Jahren. Nun haben norwegische Geologen herausgefunden, dass die Natur genau dieses Experiment vor etwa 90.000 Jahren schon einmal durchgeführt hat. Das berichten die Forscher in der Fachzeitschrift Journal of Quaternary Science.

weiter

Dino-Katastrophe: Staub verursachte das Massensterben nicht

Nachdem vor 65 Millionen Jahren ein Meteorit in die heutige Halbinsel Yucatan eingeschlagen war, starben die Dinosaurier und zahlreiche weitere Tier- und Pflanzenarten aus. Die bisherige Theorie, dass feiner, beim Einschlag aufgewirbelter Staub die Sonne verdunkelte und die Photosynthese danach aussetzte, ist Kevin Pope von Geo Eco Arc Research im US-Bundesstaat Maryland zufolge falsch.

weiter

Südpol-Seen wärmen sich auf

Stark widersprüchlich zeigen sich derzeit kurz- und langfristige Temperaturmessungen am Südpol. Während erst vergangene Woche US-Forscher von einem deutlichen Abkühlungstrend auf dem Festland berichteten, berichten nun britische und kanadische Klimaforscher, dass die antarktische Seen auf der Signy Insel 1,3 Grad wärmer wurden.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe