Erde & Weltall

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Eine Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern belegt: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos futterten auch gerne mal Krebstiere, um sich möglicherweise gezielt mit zusätzlichem Eiweiß zu versorgen. weiter

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Astronomen haben erstmals herausgefunden, dass die energiereichste kosmische Strahlung höchstwahrscheinlich nicht aus unserer Milchstraße stammt – sie ist extragalaktischen Ursprungs.

weiter
Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen.

weiter
Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Neue Bilder von Raumsonde Galileo: Bröckelnde Steilhänge und aufgewühlte Lava-Seen auf Io

Der bizarre Jupitermond Io gibt immer neue Geheimnisse preis. Neue Bilder von den letzten beiden Vorbeiflügen der altgedienten Raumsonde Galileo im August und Oktober enthüllen neue Details der fleißigen Feuerberge.

weiter

Vulkanausbrüche haben den Treibhauseffekt vorübergehend gemildert

Die Erwärmung der Erde hätte in den vergangen Jahren sehr viel deutlicher ausfallen können. Vulkanausbrüche haben jedoch höher gelegene Schichten der Atmosphäre vorübergehend gekühlt. Das berichtet ein internationales Team aus amerikanischen, englischen und deutschen Wissenschaftlern im Fachmagazin "Journal of Geophysical Research - Atmospheres".

weiter

Schwarzes Loch in Doppelsternsystem ist schwerer als theoretisch vorhergesagt

Forscher nutzen erstmals neues Teleskop zur Beobachtung im Infrarotbereich

weiter

Russischer Raumfrachter zur ISS gestartet

Beladen mit Astronautenkost und Versorgungsgütern ist ein russischer Raumfrachter am Montag zur Internationalen Raumstation ISS ins All gestartet. Der unbemannte "Progress"- Transporter verließ planmäßig um 19.24 Uhr MEZ den Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan, wie das russische Flugleitzentrum bei Moskau mitteilte.

weiter

Hinweise auf Wasser auf dem Mars verdichten sich

Die Hinweise verdichten sich, dass es auf dem Mars über einen längeren Zeitraum flüssiges Wasser gegeben hat ? und möglicherweise auch jetzt noch nahe der Oberfläche gibt. Roger Phillips und Michael Mellon von der Washington University in St. Louis berichten jetzt im Journal of Geophysical Research (Planets, Ausg. 106, Nr. E10), dass die kürzlich entdeckten Rinnen in einigen Marskratern von flüssigem Wasser geformt wurden.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe