Erde & Weltall

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Eine Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern belegt: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos futterten auch gerne mal Krebstiere, um sich möglicherweise gezielt mit zusätzlichem Eiweiß zu versorgen. weiter

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Astronomen haben erstmals herausgefunden, dass die energiereichste kosmische Strahlung höchstwahrscheinlich nicht aus unserer Milchstraße stammt – sie ist extragalaktischen Ursprungs.

weiter
Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen.

weiter
Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Richtiger Waldbau könnte den Treibhauseffekt mildern

Nach Meinung verschiedener Wissenschaftler können Waldbesitzer und Förster durch das Management ihrer Wälder den Treibhauseffekt mildern. Verschiedenste klimatische und ökologische Faktoren beeinflussenEin das Speichervermögen der Wälder, zeigen Forscher von der University of Wisconsin-Madison und der Havard University in ihrer im Wissenschaftsmagazin Science erschienenen Studie (Vol. 294, Nr. 5547, S. 1688).

weiter

Nasa experimentiert mit Spermien: Können sich Menschen im Weltall fortpflanzen?

Könnten sich Menschen im Weltall fortpflanzen? Diese vermeintlich belanglose Frage könnte letztendlich darüber entscheiden, ob sich Menschen auf Reisen zu fernen Planeten vermehren können. Experimente an Bord des Space Shuttle haben nun zumindest geklärt, warum die Beweglichkeit von Spermien in der Schwerelosigkeit zunimmt.

weiter

Dichte Galaxien beherbergen ein großes Schwarzes Loch

Mit der Erkenntnis können Astronomen die Masse ein Schwarzen Lochs leicht aus der Verteilung der Sterne berechnen

weiter

NASA-Technik soll ruinierte Gemälde säubern

Atomarer Sauerstoff, zu einem Strahl gebündelt, kann Kunstwerke retten: Einem NASA-Team gelang es damit, erste Teile eines dick verrußten Monet-Gemäldes zu säubern. Der hochreaktive Sauerstoff brachte Ruß und schwarze Partikel des verkohlten Bindemittels über den Farbschichten zum Verdampfen. Die Farbe selber blieb jedoch unbeschädigt. Die Forscher simulieren mit der Sauerstoff-Attacke die Verhältnisse in der unteren Erdatmosphäre.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der Autor ist ein brillant schreibender Wissenschaftler, der keinen Zweifel daran lässt, dass Tiere Freude, Liebe, Angst und Eifersucht fühlen und dass sie denken können.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe