Erde & Weltall

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Eine Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern belegt: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos futterten auch gerne mal Krebstiere, um sich möglicherweise gezielt mit zusätzlichem Eiweiß zu versorgen. weiter

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Extragalaktische Extrem-Strahlung

Astronomen haben erstmals herausgefunden, dass die energiereichste kosmische Strahlung höchstwahrscheinlich nicht aus unserer Milchstraße stammt – sie ist extragalaktischen Ursprungs.

weiter
Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Höllenplanet mit Titan in der Atmosphäre

Der analytische Blick auf ferne Planeten wird immer schärfer, verdeutlicht eine aktuelle Studie: Astronomen haben Titanoxid in der Atmosphäre eines "Heißen Jupiters" nachgewiesen.

weiter
Klimawandel nagt am

Klimawandel nagt am "dritten Pol"

Die Gletscher in den Hochgebirgen Asiens werden selbst bei Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad voraussichtlich ein Drittel ihrer Eismassen verlieren, so die Prognose. Doch bei stärkerem Klimawandel sind die Aussichten noch düsterer.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Die ersten Sterne im Universum explodierten schon nach wenigen Millionen Jahren

Die erste Generation von Sternen im Universum bestand möglicherweise aus massiven, kurzlebigen Objekten, die nach wenigen Millionen Jahren als Supernova explodierten. Das berichten Forscher um Tom Abel vom Harvard Smithsonian Center for Astrophysics in Cambridge, Massachusetts, im Fachblatt Science.

weiter

Leoniden-Feuerwerk: Astronomen erwarten großen Sternschnuppenschauer

Einen der spektakulärsten Sternschnuppenregen des Jahrhunderts erwarten Astronomen am kommenden Wochenende. Höhepunkt des kosmischen Feuerwerks soll den Prognosen zufolge Sonntag werden. Die so genannten Leoniden werden aber bereits ab Mittwoch rund eine Woche lang am Morgenhimmel in Aktion treten, wie der Stuttgarter Astronomie-Professor Hans-Ulrich Keller berichtet. In Europa sind die Aussichten allerdings nur mäßig, denn zum Leonidenmaximum ist es dort Tag.

weiter

Kurz gemeldet: Größte fossile Kakerlake in Ohio gefunden

Das größte vollständige Fossil einer Urzeit-Kakerlake haben Wissenschaftler in einer Kohlengrube im US-Bundesstaat Ohio gefunden. Die Kakerlake, die etwa der Größe einer Maus entspricht und somit doppelt so groß wie alle bisherigen Funde ist, lebte vor ungefähr 300 Millionen Jahren, berichtet der britische Nachrichtendienst BBC. Die Kakerlaken lebten damit bereits 55 Millionen Jahre bevor die ersten Dinosaurier auf der Erde erschienen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe